Avaloq schliesst Migration der Axion Swiss Bank ab

Markus Gröninger
Markus Gröninger,Group Chief Global Processing Network von Avaloq. (Foto: Avaloq)

Zürich – Die Avaloq Gruppe ist ein internationales Fintech-Unternehmen, das bei integrierten Lösungen und Gesamtbankenlösungen führend ist. Avaloq hat die Migration der Axion Swiss Bank auf ein Business-Process-Outsourcing-Setup (BPO-Setup) basierend auf der Avaloq Banking Suite erfolgreich abgeschlossen. Im September 2016 unterzeichnete der spezialisierte Vermögensverwalter mit Avaloq einen langfristigen Vertrag über die Erbringung von BPO-Dienstleistungen.

Die Privatbank Axion Swiss Bank konzentriert sich in erster Linie auf die Vermögensverwaltung und Beratung. Im Oktober 2010 wurde das Unternehmen von der Banca dello Stato del Cantone Ticino (BancaStato) übernommen. Nach der Integration traf die Axion Swiss Bank die strategische Entscheidung, auf das bei der BancaStato bereits verwendete BPO-Setup zu migrieren. Nur sechs Monate nachdem diese Entscheidung getroffen wurde, hat Avaloq die Migration der Axion Swiss Bank auf die Avaloq Banking Suite erfolgreich abgeschlossen.

Die Axion Swiss Bank ist bekannt für ihren zuverlässigen, vertraulichen und anspruchsvollen Service. Mit der Avaloq BPO-Lösung ist die Bank nun so aufgestellt, dass sie die Aufwendungen für Standardprozesse senken kann. Die BPO-Lösung von Avaloq deckt Bankenprozesse und Back-Office-Dienstleistungen vollumfänglich und integriert ab. So kann sich die Axion Swiss Bank verstärkt auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Effizienzgewinne für flexibleren Betrieb
Marco Tini, CEO der Axion Swiss Bank, sagte: «Unser Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung enger Kundenbeziehungen, die uns erlauben, unsere Kunden bei der Erreichung der bestmöglichen Ergebnisse zu unterstützen. Dank Avaloq können wir uns nun auf eine Plattform stützen, deren Effizienzgewinne uns einen flexibleren Betrieb ermöglichen. Die Innovation und Differenzierung von Produkten erhält mehr Gewicht, was eine noch bessere Kundenberatung ermöglicht sowie eine verbesserte Wettbewerbsposition bietet.»

Markus Gröninger, Group Chief Global Processing Network bei Avaloq, fügte hinzu: «Ein umfassendes Kundenmanagement sowie modernste Produktdienstleistungen haben für den Erfolg von Finanzinstitutionen die höchste Bedeutung. Indem sie von der Auslagerung von Services profitiert, kann die Axion Swiss Bank zusätzliche Ressourcen strategisch für die weitere Verbesserung der Kundenberatung nutzen. Überdies erhält die Bank einen Zugang zur Innovationskraft von Avaloq. Wir sind überzeugt, dass wir die Axion Swiss Bank massgeblich dabei unterstützen werden, auf die sich verändernden Kundenbedürfnisse zu reagieren.» (Avaloq/mc/ps)

Über Avaloq: Essential for Banking
Die Avaloq Gruppe ist ein international führendes Fintech-Unternehmen. Mit seiner Gesamtbankenlösung, der Avaloq Banking Suite, und seinem internationalen Netzwerk von BPO-Zentren bietet Avaloq weltweit vertrauenswürdiges und effizientes Banking mit besonderer Benutzerfreundlichkeit an.
Mit seinen integrierten BPO-Dienstleistungen ist Avaloq der einzige unabhängige Anbieter im Finanzbereich, der seine Software sowohl selbst entwickelt als auch betreibt.
Das wachsende Ökosystem von Avaloq umfasst:
– mehr als 2‘000 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalent) aus 66 Nationen
– drei F&E-Zentren in Zürich, Edinburgh und Manila sowie drei BPO-Zentren in Lugano, Singapur und Berlin
– mehr als 500 Drittentwickler, die gemeinsam mit Avaloq Innovationen schaffen
– 155 Finanzinstitute und Vermögensverwalter aus den wichtigsten Finanzzentren der Welt, die die Technologie von Avaloq gewählt haben, um Vermögenswerte von total über CHF 4‘000 Milliarden zu verwalten
– 270 Raiffeisenbanken in der Schweiz, die Dienstleistungen von ARIZON in Anspruch nehmen, einem Joint Venture von Raiffeisen Schweiz und Avaloq mit über 300 Mitarbeitenden
Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Edinburgh, Frankfurt, Hongkong, Leipzig, London, Lugano, Luxemburg, Madrid, Manila, Nyon, Paris, Singapur, Sydney und Zürich.
Weitere Informationen auf www.avaloq.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.