BPO-Services der Swisscom auf der Inventx Open-Finance-Plattform verfügbar

BPO-Services der Swisscom auf der Inventx Open-Finance-Plattform verfügbar
Gregor Stücheli, CEO und Mitinhaber Inventx AG.

Chur – Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Swisscom und Inventx werden auf der Open-Finance-Plattform die Banking-Business-Dienstleistungen der Swisscom «as a Service» verfügbar. Kunden von Inventx profitieren davon, dass sie ihr Backoffice noch komfortabler, skalierbarer und damit kostengünstiger industrialisieren können. Sie sind so in der Lage, sich auf wettbewerbsdifferenzierende und innovative Geschäftsmodelle zu konzentrieren.

Swisscom bietet Banken Business Process Outsourcing für Zahlungsverkehr, Valorendaten-Management, Wertschriftenverarbeitung sowie Capture Services (digitales Dokumentenmanagement) an. Neu können diese Dienstleistungen als «BPO as a Service» auch über die Open-Finance-Plattform der Inventx bezogen werden. Damit bietet Inventx ihren ix.OpenFinancePlattform Kunden einen gewichtigen Mehrwert.

Inventx erbringt selbst keine Business Process Outsourcing Dienstleistungen, kann diese nun aber Finanzinstituten im wachsenden Ökosystem von Drittanbietern auf ihrer Plattform verfügbar machen. Finanzdienstleistern, die ihr Backoffice dank BPO industrialisieren und damit effizienter machen wollen, werden diese Services flexibel, skalierbar und kostengünstig über standardisierte Schnittstellen (APIs) zur Verfügung gestellt. Dank dieser Lösung können sie sich auf ihre eigenen, wertschöpfenden und wettbewerbsdifferenzierenden Stärken konzentrieren und ihre Geschäftsmodelle innovieren.

Gregor Stücheli, Mitinhaber der Inventx, sieht in der Partnerschaft viel Potenzial für die Zukunft des Open-Finance-Ansatzes: «Wir stellen den Mehrwert für unsere Kunden über jegliches Konkurrenzdenken. Unsere Plattform ist offen für alle Angebote, die unseren Kunden die digitale Transformation und ihre Differenzierung im härter werdenden Wettbewerb erleichtern. Das neue ‘BPO-as-a-Service’-Angebot steigert auch die Attraktivität unserer Plattform, die unseren gemeinsamen Kunden nun noch mehr Nutzen bringt. In der neuen Open-Finance-Welt wird zunehmend ‘Co-opetition’ gelebt werden und wir gehen gemeinsam mit Swisscom als Pioniere voran.»

Oliver Kutsch, Leiter Banking bei Swisscom, ergänzt: «Offene Ökosysteme statt abgrenzendes Wettbewerbsdenken – damit schaffen wir Mehrwert für die Schweizer Finanzindustrie. Unsere Zusammenarbeit mit Inventx im Bereich BPO ist das beste Beispiel dafür. Noch mehr Chancen erschliessen wir aber, wenn die Öffnung über die Grenzen der Finanzindustrie hinausgeht. Daran arbeiten wir.» (Inventx/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.