BT-Netzwerk befeuert das Wachstum von VARO

Ron Totton
Ron Totton, CEO von BT in der Schweiz, Nordeuropa, Osteuropa und Russland. (Foto: BT)

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat einen Auftrag der Ölfirma VARO erhalten und wird 55 Standorte des Unternehmens in der Schweiz, Deutschland und den Benelux-Ländern vernetzen.

VARO bezieht Rohöl aus allen Teilen der Welt, verarbeitet es in seinen Raffinerien in der Schweiz und in Deutschland und vermarktet Benzin, Diesel, Kerosin und Heizöl in Nordwesteuropa. Das Unternehmen ist daher auf eine nahtlose, zuverlässige Kommuni­kation zwischen den Auslieferungsterminals, Raffinerien, Tanklagern, Rechenzentren und Büros angewiesen. An einigen Standorten kommt ausserdem Videoüberwachung zum Einsatz.

Um VAROs Anforderungen an die IT-Sicherheit und Zuverlässigkeit zu erfüllen, hat BT ein redundantes hybrides Netzwerk konzipiert, das den Netzwerk-Service BT IP Connect mit Hochleistungs-Internetverbindungen kombiniert. Jeder Standort wird über zwei getrennte Leitungen angeschlossen, so dass ein hohes Mass an Ausfallsicherheit erreicht wird.

„Mit der Konsolidierung auf einen einzigen Netzwerkanbieter können wir das Management unseres IT-Betriebs vereinfachen“, sagte David Newton, CIO bei VARO. „Ausserdem sorgt das neue harmonisierte Netzwerk für mehr Agilität und bietet uns eine solide Plattform, auf der wir neue Services einführen können, um unser Wachstum voranzutreiben.“

Ron Totton, CEO von BT in der Schweiz, Nordeuropa, Osteuropa und Russland sagte: „Ich bin stolz darauf, dass VARO, ein führender Vertreter der europäischen Ölindustrie, uns den Betrieb seiner geschäftskritischen Netzwerk-Services anvertraut. Mit unserem internationalen Netzwerk unterstützen wir bereits die digitale Transformation von zahlreichen multinationalen Konzernen. Wir freuen uns darauf, jetzt auch mit VARO zusammenzuarbeiten und dem Unternehmen beim Ausbau seines digitalen Geschäfts zu helfen.“ (BT/mc/ps)

Über VARO
VARO umfasst die Kerngeschäftsfelder Raffinierung, Lagerung und Vertrieb von Ölprodukten im nordwesteuropäischen Markt. Das Unternehmen besitzt eine Raffinerie im schweizerischen Cressier, hält einen Anteil an der Bayernoil Raffinerie in Deutschland, sowie Lagerkapazitäten, Distributions- und Marketingunternehmen in den Benelux-Ländern, Deutschland, Frankreich und der Schweiz.
VARO ist ein Gemeinschaftsunternehmen. Zu dessen Aktionären gehören die private Investmentgesellschaft Reggeborgh, Carlyle International Energy Partners – ein Beratungsfonds der globalen alternativen Vermögensverwaltungsgesellschaft The Carlyle Group, sowie das internationale Energie- und Rohstoffunternehmen Vitol.
Für weitere Informationen zum Unternehmen besuchen Sie bitte www.varoenergy.com.

Über BT
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und ‑services und in 180 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzen können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. ‑Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich in die sechs Geschäftsbereiche Consumer, EE, Business and Public Sector, Global Services, Wholesale and Ventures und Openreach.
In dem zum 31. März 2017 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 24,062 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,354 Mrd. Pfund.
In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.
Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.