Die Zollverwaltung, migrolino und ti&m räumen bei Best of Swiss Apps ab

Best of Swiss Apps
Preisträger freuen sich über den Sieg der App «Via – Strassenabgaben». (Bild: zvg)

Zürich – Bronze, Silber, Gold und Master: Beim Best of Swiss Apps Award haben ti&m, die Eidgenössische Zollverwaltung und migrolino gross abgeräumt. Damit ging der gesamte Medaillensatz an Projekte mit ti&m-Beteiligung.

Die höchste App-Auszeichnung des Jahres, der Master of Swiss Apps, ging an die Eidgenössische Zollverwaltung mit der App «Via – Strassenabgaben». Für die technische Umsetzung und das Design war ti&m verantwortlich. Die App überzeugte nicht nur die Jury und die Gäste im Saal, sondern auch die Leserschaft der Netzwoche in der Online-Abstimmung. Zusätzlich wurde Via noch in der Kategorie «Functionality» mit Gold und in der Kategorie «Business Impact» mit Silber ausgezeichnet.

«Wir freuen uns riesig über die Auszeichnungen von Best of Swiss Apps. Zusammen mit der Eidgenössischen Zollverwaltung haben wir die beste App der Schweiz 2019 geschaffen. Von Beginn an haben wir klar auf Nutzerzentrierung gesetzt. Der bisher papierbasierte Prozess für die Entrichtung der pauschalen Schwerverkehrsabgabe kann nun digital abgewickelt werden. Damit müssen Besitzer von ausländischen Cars und schweren Campern nicht mehr auf die Schalteröffnungszeiten achten. So müssen digitale Prozesse heute aussehen», betont ti&m-Gründer und CEO Thomas Wüst.

migrolino App auch noch für den DEA nominiert
Auch mit migrolino zusammen konnte ti&m eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Die migrolino App bekam in der Kategorie «UX & Usability» Bronze. migrolino hat in Zusammenarbeit mit ti&m zum 10. Firmenjubiläum die App entwickelt und die Kunden jede Woche mit attraktiven Rabatt-Coupons belohnt. «Die Auszeichnung ist ein grosses Lob für unser Design-Team. Mit der App feiern wir nicht nur den Geburtstag von migrolino, sondern zeigen auch, wie Design und Funktion zusammenspielen können», betont Wüst.

Für die migrolino App wird es Ende dieses Monats noch einmal spannend. In der Kategorie Highest Digital Quality ist die App als Finalist für den Digital Economy Award (DEA) nominiert. Am 28. November 2019 entscheidet sich im Hallenstadion Zürich, ob wir zusammen mit migrolino den Preis entgegennehmen dürfen. (ti&m/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.