IBM und Maersk führen Blockchain-Lösung TradeLens für Lieferkette ein

IBM und Maersk führen Blockchain-Lösung TradeLens für Lieferkette ein
Mike White, Leiter Tradelens von Maersk

New York – In der Folge ihrer Ankündigung vom Januar gaben A.P. Møller-Mærsk und IBM die Entwicklung von TradeLens bekannt, die gemeinsam von den zwei Unternehmen entwickelt wurde, um die Blockchain in der globalenLieferkette der Welt anzuwenden.

TradeLens ist das Ergebnis einer Vereinbarung zur Zusammenarbeit zwischen Mærsk und IBM für eine durch Blockchain ermöglichte Lösung bei der Lieferung, die entwickelt wurde, um effizienteren und sichereren globalen Handel zu fördern, indem verschiedene Parteien zusammengebracht werden, um das Teilen von Informationen und Transparenz zu unterstützen und industrieweite Innovationen anzuregen.

94 Organisationen auf der TradeLens-Plattform aktiv
Als Teil des TradeLens-Erstanwenderprogramms (Early Adopter Program) gaben IBM und Mærsk auch bekannt, dass 94 Organisationen aktiv an der globalen Handelslösung auf der TradeLens-Plattform beteiligt sind oder der Teilnahme zugestimmt haben, die auf offenen Standards aufgebaut ist. Mehr als 154 Millionen Ereignisse sind auf der Plattform erfasst und wachsen täglich um eine Million an.

Das TradeLens-Ökosystem umfasst aktuell: mehr als 20 Hafen- und Terminalbetreiber auf der ganzen Welt, die dem globalen Netzwerk von APM Terminals beigetreten sind, um Erstanwender des Angebotes zu sein. Das ergibt rund 234 Meereszugänge weltweit, die Aktiv an TradeLens teilgenommen haben oder teilnehmen werden.

Ende dieses Jahres in vollem Umfang für den Handel verfügbar
TradeLens nutzt IBM-Blockchain-Technologie als Grundlage für digitale Lieferketten. Alle Handelspartner können effizienter interagieren durch Echtzeitzugang zu Lieferdaten und Lieferdokumenten, einschließlich Internet der Dinge (IoT) und Sensordaten, die von der Temperaturkontrolle bis zu dem Containergewicht reichen. Die TradeLens-Lösung ist aktuell über das Erstanwenderprogramm verfügbar. TradeLens soll Ende dieses Jahres in vollem Umfang für den Handel verfügbar sein. (IBM/mc/hfu)

tradelens.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.