Oracle Studie: Smart Cities – die Schweiz holt auf

Oracle Studie: Smart Cities – die Schweiz holt auf
Diana Fernandez, Senior Director bei Oracle

Zürich – „Der öffentliche Sektor befasst sich insbesondere auf lokaler Ebene mit seismischen technologischen, demografischen und ökologischen Veränderungen. Daten sind der Treibstoff für diese Transformation, und fortschrittliche Städte nutzen Clouds, Datenplattformen, mobile Anwendungen und das IoT um sich auf die Zukunft vorzubereiten“, so Diana Fernandez, Senior Director bei Oracle.

„Diese Entwicklung braucht Zeit. Aber die Schweiz bewegt sich schnell und holt auf, um den nächsten Reifegrad zu erreichen.“ führt Frau Fernandez weiter aus.  Konkrete Fallbeispiele – von London bis Buenos Aires – und weitere Insights zu diesem Thema finden sich in der Zusammenfassung einer Oracle und ESI ThoughtLab Studie (auf Englisch).

Die Studie stellt zum Beispiel diverse Indizien vor die darauf hindeuten, dass Städte über eine Cloud-Infrastruktur verfügen sollten, die es ihnen ermöglicht relevante Daten zu aggregieren, integrieren und analysieren, um wirklich „intelligent“ zu werden – und, dass Städte, die auf solch eine Infrastruktur zurückgreifen können, bestens für die Verbesserung diverser Leistungen gewappnet sind; von Bürgerdiensten bis hin zu Bauprojekten. (Oracle/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.