Zurich Innovation Championship: Zurich sucht Startups mit mutigen Ideen zum Schutz der nächsten Generation

Zurich Innovation Championship: Zurich sucht Startups mit mutigen Ideen zum Schutz der nächsten Generation

Zurich Innovation Championship: Zurich sucht Startups mit mutigen Ideen zum Schutz der nächsten Generation
(Bild: Zurich Innovation Championship)

Las Vegas – Zurich Insurance Group (Zurich) hat die zweite Auflage der Zurich Innovation Championship lanciert, die Startups die Möglichkeit bietet, ihr Geschäft in Zusammenarbeit mit der globalen Versicherungsgruppe auszubauen.

Der globale Wettbewerb, der nun im zweiten Jahr steht, wendet sich an etablierte Startups mit kommerziell nutzbaren Technologien und innovativen Geschäftsmodellen. Diese sollen Herausforderungen im Zusammenhang mit Klima, Gesundheit, Automatisierung und anderen Fragen begegnen, welche die nächste Generation voraussichtlich belasten werden. Zurich sucht nach mutigen Denkansätzen und bahnbrechenden Ideen, die in einer sich verändernden Welt nachhaltige Wirkung zeigen können. Der Wettbewerb beinhaltet auch eine «Wildcard»-Kategorie für Startups mit anderen neuen und kreativen Lösungen, die Zurich darin unterstützen können, die Grenzen des Wandels zu erweitern und innovatives Neuland zu erkunden.

«Der Wettbewerb bildet Teil unserer Mission, Kunden auf dem Weg zu grösserer Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit zu unterstützen. Zugleich fördern wir damit das Wachstum von Start-ups, die diese Aufgabe um innovative, neue Ansätze bereichern», sagte Giovanni Giuliani, Group Head of Strategy, Innovation and Business Development. «Die Zurich Innovation Championship schafft ein perfektes Zusammenspiel: ein globaler Versicherungsanbieter mit fast 150 Jahren Erfahrung und junge Start-ups mit mutigen Ideen, die Millionen Menschen helfen können.»

Die Zurich Innovation Championship wurde von Herrn Giuliani anlässlich der InsureTech Connect in Las Vegas bekanntgegeben. Anmeldungen können bis zum 17. Dezember 2019 eingereicht werden. Für den Wettbewerb wählt jede von Zurichs teilnehmenden Ländergesellschaften ein Startup und entwickelt über einen Zeitraum von fünf Monaten einen Anwendungsfall. Bis zur Endrunde im August 2020 wird der Kreis der Teilnehmenden anschliessend auf acht eingeengt. Drei Gewinner werden die Möglichkeit erhalten, in Zusammenarbeit mit Zurich ein lokales Pilotprojekt zu entwickeln, mit dem Ziel, dieses global auszuweiten.

Für Zurichs erste Innovation Championship 2018–2019 gingen über 450 Einsendungen aus 49 Ländern ein. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit allen Gewinnern sowie mit mehreren Finalisten an Ideen, die von der Verbesserung der mentalen und physischen Gesundheit über die Reduzierung von Wasserverschwendung bis hin zur Vereinfachung und Beschleunigung von Prozessen für Kunden reichen.

Im vergangenen Jahr ging die Gold-Auszeichnung an Chisel AI, ein Unternehmen, das künstliche Intelligenz einsetzt, um Daten aus unstrukturierten Datenquellen wie zum Beispiel Versicherungsdokumenten zu extrahieren, identifizieren und klassifizieren. Chisels Gründer und CEO, Ron Glozman, sagte: «Zurich nimmt Innovation sehr ernst, und das sieht man. Das Unternehmen sucht in den Technologien, die es bewertet, echten wirtschaftlichen Nutzen. Für InsurTech-Startups mit einem soliden Geschäftsmodell schafft die Zurich Innovation Championship eine globale Plattform, auf der sie ihre Lösung vorstellen können und von einem führenden Unternehmen der Versicherungsbranche äusserst wertvolles Feedback erhalten.»

Weitere Informationen
Weitere Informationen über die Zurich Innovation Championship finden Sie unter www.zurich.com/zic. Diese Website wird regelmässig aktualisiert. (Zurich/mc/ps)

Über die Zurich Innovation Championship
Anmeldungen zur zweiten Innovation Championship können ab sofort unter zurich.innovationchallenge.com eingereicht werden. Start-ups, die sich vor dem 24. Oktober anmelden, können das Coaching-Angebot für Frühanmelder in Anspruch nehmen, um ihre Chancen auf das Weiterkommen in die zweite Runde zu verbessern.
Die erste Innovation Championship endete im Januar 2019 mit der Bekanntgabe von vier Gewinnern nach einem Auswahlverfahren mit jeweils einer Runde auf Länder-, Regional- und globaler Ebene. Zurich prüft derzeit im Vorfeld von Pilotprojekten Möglichkeiten, wie sich die Technologien der Gold- und Silbermedaillengewinner Chisel AI und zesty.ai anwenden lassen, um Abläufe für Kunden zu vereinfachen und beschleunigen. Bronzemedaillengewinner LifeNome, ein Start-up im Umfeld der digitalen Gesundheitsversorgung, startete Ende 2018 ein erfolgreiches Pilotprojekt und entwickelt aktuell mit Zurichs Lateinamerikageschäft die neue App «Zcare». Der zweite Bronzemedaillengewinner Soldier.ly lancierte im Juli 2019 in Zusammenarbeit mit Zurich Australia ein Pilotprojekt, bei dem über 100 Zurich-Mitarbeitende eine Smartwatch mit einer App testen, die Stress erkennt. Zurich kooperiert auch mit anderen Teilnehmenden an der Championship. Zurich Schweiz arbeitet zum Beispiel mit Shayp an einem System, das Wassernutzung und Leckagen kontrolliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.