Finnova ernennt Daniel Bernasconi zum CTO und verstärkt Geschäftsleitung mit Olaf Romer

Olaf Romer
Als neuer Chief Services Officer verstärkt Olaf Romer die Finnova-Geschäftsleitung. (Foto: zvg)

Lenzburg – Finnova ernennt Daniel Bernasconi zum Chief Technology Officer und verstärkt die Geschäftsleitung mit Olaf Romer, dem ehemaligen Head of Corporate IT der Baloise Group.

Im Rahmen der Wachstumsstrategie «transform25» wird der neue strategische Bereich «Technology» geschaffen. Per 1. November 2020 wird Daniel Bernasconi als Chief Technology Officer dafür verantwortlich sein. Olaf Romer übernimmt zu diesem Zeitpunkt die Position des Chief Services Officer von Daniel Bernasconi. Mit Olaf Romer konnte Finnova eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit gewinnen; er wird dank seiner Erfahrung den bedeutenden Bereich Services weiter ausbauen.

Daniel Bernasconi hat in den letzten 5 Jahren den Bereich Services von Finnova erfolgreich auf- und ausgebaut. Dieser beinhaltet das Application Management in Seewen und das neu etablierte Solutions-Geschäft wie die Finnova Open Platform, das SaaS-Business sowie das Consulting- und Integrationsgeschäft. Durch die Transformation zu einem Lösungsanbieter, die konsequente Öffnung der Finnova Banking Software über die Open Platform und die verstärkte Zusammenarbeit mit zahlreichen Fintechs haben Themen wie die Weiterentwicklung der Open Platform, die Modernisierung des Finnova Core sowie das Consulting im Bereich Architektur eine sehr hohe Bedeutung für Finnova und ihr umfassendes Ecosystem. Daher wird Daniel Bernasconi als CTO mit einem dedizierten Team die Verantwortung für diese Bereiche übernehmen und dabei auch den Kunden und Partnern mit seiner Expertise zur Verfügung stehen. «Es war mir schon bisher ein zentrales Anliegen, die Finnova Banking Software nicht als ein in sich geschlossenes Produkt, sondern als offenen Baustein in einer sich immer rascher bewegenden Lösungswelt unserer Kunden zu verstehen. Es freut mich, in meiner neuen Rolle noch fokussierter in diese Richtung wirken zu können», so Bernasconi.

Als neuer Chief Services Officer verstärkt Olaf Romer die Finnova-Geschäftsleitung. Mit über zwanzig Jahren Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen bei der Baloise Group bringt er fundierte Kenntnisse im IT- und Services-Bereich mit. Hendrik Lang, CEO von Finnova, zur Ernennung von Olaf Romer: «Wir freuen uns sehr, mit Olaf einen ausgewiesenen Experten und Teamplayer gewonnen zu haben, der das IT-Business von der Pike auf kennt und sich durch hohe Kundenorientierung auszeichnet. Mit seinem Know-how und seinem Netzwerk im Bereich Versicherungen wird Olaf unter anderem auch für den Aufbau des Geschäfts mit banknahen Instituten wie Vorsorgeunternehmen, Versicherungen und Vermögensverwaltungen verantwortlich zeichnen».

Daniel Bernasconi sowie Olaf Romer werden beide an den CEO Hendrik Lang berichten. (Finnova/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.