Für Zuellig Pharma in Singapur: T-Systems baut Public Cloud für SAP HANA

Telekom
(Foto: Telekom)

Zollikofen – T-Systems hat einen der grössten Gesundheitsdienstleister Asiens, Zuellig Pharma, bei der Migration von SAP HANA in die Public Cloud unterstützt. Mit mehr als 10‘000 Nutzern ist dies die grösste SAP-Installation von T-Systems im asiatisch-pazifischen Raum. Experten der Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom stellten die SAP-Landschaft von Zuellig Pharma innerhalb von neun Monaten auf Microsoft Azure um.

«Dies ist ein grosser Meilenstein für uns, da wir auf unserem Weg der digitalen Transformation vorankommen. Wir werden weiterhin in Technologien investieren, um die besten Dienstleistungen für die Gesundheitsindustrie zu erbringen, damit wir gemeinsam die Gesundheitsversorgung in Asien weiter verbessern können», sagt Maikel Kuijpers, Zuellig Pharma CIO und SVP Operations. Zuellig Pharma ist zu einem Unternehmen mit einem Umsatz von 12 Milliarden Dollar herangewachsen. Es deckt mit über 10‘000 Mitarbeitenden 13 nationale Märkte ab. Zuellig Pharma betreut über 350‘000 medizinische Einrichtungen. Zu seinen über 1‘000 Kunden zählen die zehn grössten Pharmaunternehmen der Welt.

«Das Projekt unterstreicht unsere internationale Lieferfähigkeit sowohl für SAP- als auch für Cloud-Services», sagt T-Systems-Chef Adel Al Saleh: «Es zeigt auch den Erfolg unserer Strategie der engen Zusammenarbeit mit Partnern wie SAP und Microsoft.» Die notwendige Hardware wurde von den Vereinigten Staaten nach Singapur geliefert. Es ist die erste und grösste Installation in diesem Bereich, die auf einer Microsoft-Azure-Plattform läuft. Mit Managed Services für SAP-Anwendungen auf Microsoft Azure können Zuellig-Mitarbeitende jetzt SAP-Systeme in der Region Asien-Pazifik selbst verwalten. Die Systeme sind innerhalb von 30 Minuten einsatzbereit.

Höchste Verfügbarkeit
Die Installation hat eine Kapazität von einer Million SAPS*. Neben 40 Terabyte SAP-HANA-Speicher erhalten Kunden auch ein Firewall-Upgrade von 1 auf 10 Gigabit. Ziel ist es, die Datenverfügbarkeit auf höchstem Niveau zu halten. Dafür wird SUSE High Availability Clustering eingesetzt, eine automatisierte Wiederherstellung von Anwendungen und Daten in Echtzeit. Verschiedene Verfügbarkeitszonen von Microsoft Azure unterstützen das so genannte Disaster Recovery zudem. (T-Systems/mc)

SAPS (SAP Anwendungsleistungsstandard)
Der SAP Application Performance Standard ist eine Masseinheit, die die Leistung (Durchsatz) einer SAP-Systemkonfiguration beschreibt. Diese hardwareunabhängige Einheit basiert auf dem Benchmark SAP Sales and Distribution (SD). Es ist definiert als: 2.000 vollständig bearbeitete Auftragspositionen pro Stunde = 100 SAPS

T-Systems in der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.