Galaxus feiert Go-live in Deutschland

Frank Hasselmann
Frank Hasselmann, Geschäftsführer von Galaxus Deutschland. (Foto: Galaxus)

Zürich – Ab sofort können auch deutsche Onlinekäufer bei Galaxus shoppen. Die Ziele sind hochgesteckt: Galaxus soll in Deutschland in den nächsten Monaten vom Elektronikhändler zu einem sortimentsstarken Online-Warenhaus heranwachsen und mittelfristig in die Top-5 im E-Commerce vorstossen.

Die Ländertochter von Digitec Galaxus hat die Verkaufsplattform live geschaltet und geht mit rund 50‘000 Produkten rund um IT, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation an den Start. In den kommenden Monaten wird das Sortiment stark erweitert und schrittweise um Produktkategorien wie Spielwaren, Haushalt oder Baumarkt ergänzt.

Galaxus verfolgt im bedeutendsten Markt Europas ambitionierte Ziele: «Mittelfristig wollen wir zu den fünf grössten Onlinehändlern Deutschlands zählen», sagt Florian Teuteberg, CEO und Mitgründer von Digitec Galaxus. In der Schweiz steuert das E-Commerce-Unternehmen im laufenden Jahr auf einen Umsatz von 1 Milliarde CHF zu. In Deutschland läge der Schweizer Marktführer damit auf Platz vier. Digitec Galaxus gehört zu 70% zum Schweizer Detailhandelskonzern Migros.

Redaktion soll Konsumenten durch das Angebot führen
«Im deutschen Onlinehandel gibt es ein Segment, das mit dem bisherigen Angebot nicht glücklich ist. Die Konsumenten suchen nach Online-Kaufberatung und fühlen sich im bestehenden Angebots-Dschungel verloren», erklärt Frank Hasselmann, Geschäftsführer von Galaxus Deutschland. Hier will Galaxus ansetzen, unter anderem mit einer unabhängigen, 20-köpfigen Redaktion, die das Sortiment mit Fachartikeln, Testberichten und Reportagen erklärt, eine klare Meinung vertritt und die User bei der Produktsuche inspiriert.

Hauptsitz in Hamburg, Logistik in Nordrhein Westfahlen
Den Hauptsitz hat das Unternehmen in Hamburg. Bis Ende dieses Jahrs dürften dort gut zehn Mitarbeiter arbeiten, und zwar im Category Management und im Marketing. Zu Beginn wird der Länderhauptsitz noch stark aus der Schweiz unterstützt. Der zweite wichtige Standort fürs Deutschlandgeschäft von Galaxus ist die Logistik-Drehscheibe in Nordrhein Westfalen: Fürs Krefelder Warenlager plant der Schweizer Onlinehändler bis Ende 2018 mit gut zehn Festanstellungen. Von hier wird Galaxus ganz Deutschland am Folgetag der Bestellung beliefern.

Grosses Wachstumspotenzial
Am Schweizer Marktpotenzial liegt es nicht, dass Digitec Galaxus ins Ausland expandiert: «Der Heimmarkt ist für uns noch lange nicht ausgeschöpft», sagt Teuteberg. «Wir sind aber der Meinung, dass wir uns mit Galaxus international messen können.» Wolle man mit den Besten mithalten, werde die Entwicklung der Onlineshops ausserdem immer aufwendiger. «Es macht keinen Sinn, dass wir diese Investitionen nur für unseren überschaubaren Heimmarkt tätigen, wo doch in Europa grosses Wachstumspotenzial besteht», so Teuteberg. (mc/pg)

Galaxus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.