Hôpitaux universitaires de Genève (HUG) wechseln zu Oracle Exadata [email protected]

HUG
(Foto: Hôpitaux universitaires de Genève)

Genf – Das Hôpitaux universitaires de Genève HUG, eines der grössten Krankenhausnetzwerke Europas, hat Oracle Exadata [email protected] ausgewählt, um seine Technologie-Infrastruktur zu modernisieren und die Migration seiner Systeme in die Cloud zu beschleunigen.

„Jedes Jahr werden etwa 280.000 Patienten ins Krankenhaus eingeliefert und als eines der führenden Krankenhäuser in Europa wird unser Datenvolumen in den nächsten Jahren wahrscheinlich dramatisch zunehmen. Diese Migration ist einer der Schritte, die HUG unternimmt, um sein IT-System zu erweitern und zu stärken. Die Lösung hat das Potenzial, unser strategisches Ziel für die Verbesserung unseres agilen Geschäftsansatzes zu unterstützen, und das ohne die Sicherheit zu gefährden, die für ein Krankenhaus unserer Grösse von entscheidender Bedeutung ist“, meint Jean-François Pradeau, CIO beim HUG.

HUG ist eines von fünf Universitätsspitälern der Schweiz und betreibt acht öffentliche Kliniken im Kanton Genf sowie 40 ambulante Abteilungen und Fachkliniken in der Region. Die Krankenhäuser werden den Grossteil ihrer Datenbanksysteme auf Oracle Exadata [email protected] migrieren, eine Bereitstellungsoption des Exadata Cloud Service von Oracle, die als Managed Service in den eigenen Data Centern der Organisation bereitgestellt wird. Als Private Cloud-Plattform soll Oracle Exadata [email protected] dem Krankenhaus ermöglichen, kritische Systeme in einer einzigen IT-Plattform zu konsolidieren und gleichzeitig die Richtlinien zur Data Residency einzuhalten.

„Gesundheitsorganisationen stehen heute mehr denn je vor der Herausforderung, neue Technologien schnell einzuführen und gleichzeitig die Anforderungen an Datensicherheit und lokale Anforderungen in einem sich ständig weiterentwickelnden regulatorischen und Patientenversorgungsumfeld zu erfüllen. Oracle Exadata [email protected] soll ihnen helfen, dieses Gleichgewicht zu erreichen, und wir freuen uns darauf, sie auf diesem Weg zu unterstützen“, sagte Marc Meignier, Cloud Technology Leader, Romandie bei Oracle. (Oracle/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.