Huawei ist weltweit neue Nummer zwei bei Smartwatch-Auslieferungen

Huawei
Smartwatch-Modelle von Huawei. (Foto: Huawei)

Zürich – Kürzlich veröffentlichte die International Data Corporation (IDC) ihren „Worldwide Quarterly Wearable Device Tracker“-Bericht. Daraus geht hervor, dass die weltweiten Lieferungen von Wearables (tragbaren Geräten) im ersten Quartal 2020 gegenüber der Vorjahresperiode um 29,7% auf 72,6 Millionen Einheiten gestiegen sind. Dem IDC-Bericht zufolge hielt Huawei im ersten Quartal 2020 einen hohen Anteil am Markt für Wearables, mit einem Anstieg der Wearable-Auslieferungen um 62,2% im Vergleich zum Vorjahr.

Smartwatches: Globaler Rückgang – Huawei legt 118% zu
Im Smartwatch-Segment wurden im ersten Quartal 2020 von allen Marken insgesamt 16,9 Millionen Smartwatch-Einheiten ausgeliefert: Ein Rückgang von 7,1% im Vergleich zum Vorjahr. Auf dem zweiten Rang der ausgelieferten Smartwatches lag Huawei mit 2,6 Millionen ausgelieferten Einheiten, was einer Steigerung von 118,5% gegenüber dem Vorjahr entspricht und Huawei zur einzigen Smartwatch-Marke macht, die ein Wachstum von mehr als 100% verzeichnet.

Für den Huawei Schweiz Chef ist die starke Position kein Zufall
Zur starken Zunahme der Smartwatch-Lieferungen bei Huawei meint Steven Huang, Country Manager der Huawei CBG Schweiz: „Die starke Position von Huawei im Wearable-Markt ist das Resultat unserer Investitionen der letzten Monate und Jahre. Wir entwickeln unsere Sparte der Smartwatches koninuierlich weiter, um unseren Nutzern durch Innovationen ein besseres Erlebnis zu bieten: Beispielsweise die Watch GT2e, die mit ihren Sport- und Gesundheits-Features überzeugt und eine Akku-Laufzeit von zwei Wochen bietet. Dies führt auch in der Schweiz dazu, dass wir hierzulande ein Wachstum von über 100% im Wearable-Markt gegenüber dem letzten Jahr verzeichnen können.“ (Huawei/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.