Joachim Skura, HCM Strategy Director, Oracle: «Remote Working», oder Telearbeit, war nur der erste Schritt.

Joachim Skura, HCM Strategy Director, Oracle: «Remote Working», oder Telearbeit, war nur der erste Schritt.

Joachim Skura, HCM Strategy Director, Oracle: «Remote Working», oder Telearbeit, war nur der erste Schritt.
Joachim Skura, HCM Strategy Director, Oracle

Was erachten Sie als besonders wichtig für ein Unternehmen, das auf der Suche nach einer HR-Lösung ist (sei es eine Komplett- oder Stand-Alone-Lösung)?

Eine HR-Lösung ist heute keine reine Administrationslösung mehr. Sie sollte vielmehr den Geschäftszweck unterstützen, ermöglichen oder gar sichern.

Die Faktoren, die für ein Unternehmen wichtig sind, auch in punkto HR, haben sich im Angesicht der Pandemie verschärft bzw. beschleunigt: Business Agilität, die Sicherung der Wettbewerbsposition, operative Widerstandsfäigkeit. Unternehmen müssen also entscheiden, wie sie sich und ihre Belegschaft schnell anpassen können und wie die Wechselwirkungsbeziehungen der getroffenen Maßnahmen zum Geschäftsergebnis sind.

«Remote Working», oder Telearbeit, war nur der erste Schritt. Viele unserer Kunden schätzen aktuell die umfangreichen Möglichkeiten der Datenanalyse in der Oracle Cloud Lösung, weil sie so einfach Szenarien durchspielen können und Effekte durchrechnen. Das Ganze vor dem Hintergrund einer angespannteren Liquiditätslage.

Die Fragen sind insgesamt keine neuen, hat aber sicher deren Dringlichkeit verschärft. Eine moderne HR-Lösung muss daher nicht nur einfach in der Bedienung, und dabei vollumfänglich mobil nutzbar sein – sie muss auch intelligent sein. D.h. sich wiederholende Routinen müssen erkannt werden und das Sysytem muss automatisch Vorschläge machen und nicht den Anwender durch langwierige Menüs klicken lassen. Systeme intuitiv und einfach zu gestalten ist sehr herausfordernd. Gute HR-Lösungen schaffen dies – und damit Effizienz.

„Eine HR-Lösung ist heute keine reine Administrationslösung mehr. Sie sollte vielmehr den Geschäftszweck unterstützen, ermöglichen oder gar sichern.“ Joachim Skura, HCM Strategy Director, Oracle

HR Analytics ist ein weiterer wichtiger Faktor. Nur dann, wenn ein Unternehmen die Zusammenhänge analysieren kann, kann es die richtigen Maßnahmen einleiten. Dies gelingt dann am besten, wenn die die Datenmodelle so einheitlich wie möglich sind und je höher die Datenqualität im Unternehmen ist.

Nicht zu vernachlässigen sind auch Bots und/oder Kommunikationsassistenten, sie werden immer wichtiger. Allerdings ist darauf zu achten, dass diese Bots nicht eine andere Applikation sind, sondern in die HR Lösung integriert sind. Insgesamt ist die die Entscheidung für ein HR System eine langfristige Entscheidung. Und je nachdem, welche Prozesse und Schnittstellen betroffen sind, auch ein komplexes Projekt. Hierzu braucht es einen kompetenten Ansprechpartner, der ein solches Transformationsvorhaben unterstützt, um es erfolgreich zu machen. Seitens Oracle bieten wir verschiedene kostenfreie Services an, um Fragen unserer Kunden vorab zu beantworten. Ein grosses Investment unsererseits, dass sich aber langfristig für uns durch gute und offene Kundenbeziehungen auszahlt.

Wie versuchen Sie, Kunden von Ihrem Produkt zu überzeugen, was hebt Ihr Produkt von der Konkurrenz ab?

Mit mehr als 1.100 Cloud-Anwendungen ist Oracle Cloud Applications die vollständigste und innovativste Anwendungssuite der Welt. Sie basiert auf der allerneuesten Cloud-Plattform und -Infrastruktur und liefert bewährte, erstklassige Anwendungen für alle Geschäftsfunktionen.

Oracle Cloud Applications bietet auch Lösungen für alle Unternehmensbereiche, von Finanzen und Personalwesen bis hin zu Lieferkette, Marketing und Vertrieb. Sie umfasst auch dedizierte Anwendungen für Branchenvertikalen. Das behaupten nicht wir, sondern das ist bei den einschlägigen Analysten nachzulesen.

Dies bedeutet, dass Kunden keine Kompromisse eingehen müssen, indem sie zwischen Breite und Tiefe wählen. Stattdessen können sie die Vorteile einer einzigen integrierten Best-of-Breed-Anwendungssuite nutzen, um Teams zusammenzubringen, Datenquellen zu vereinheitlichen und zusammenzufügen und End-to-End-Geschäftsinnovationen voranzutreiben. Integrationen zwischen Anwendungen, einschließlich einer gemeinsamen Workflow-Engine und Benutzeroberfläche, stellen sicher, dass Daten nicht in Silos gefangen sind und Anwendungen miteinander kommunizieren können. Die Integration ermöglicht außerdem Geschäftsanwendern im gesamten Unternehmen einen gleichberechtigten und konsistenten Zugang zu den neuesten Innovationen. Dies fördert die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und ermöglicht die Entwicklung von Rollen und Verantwortlichkeiten, um sich ändernden Erwartungen und Geschäftsanforderungen gerecht zu werden.

Aufbauend auf der Cloud-Plattform und -Infrastruktur von Oracle ermöglicht es Oracle Cloud Applications Kunden, von höchster Sicherheit, High-End-Skalierbarkeit und starken Integrationsfähigkeiten zu profitieren. Vereinfachte IT-Strukturen bedeutet auch mehr Ressourcen zum Erreichen der Geschäftsergebnisse.

Unsere Produkte sind heute auf dem Markt einzigartig, ob es sich nun um die Modellierung der strategischen Personaleinsatzplanung oder um die Vollständigkeit unserer Cloud-Suite oder unserer gesamten SAS-Suite handelt. Unsere Geschichte der technologischen Innovation, unsere Skalierbarkeit sowie die langfristige Partnerschaft mit unseren Kunden sind weitere Beweise, die dazu geführt haben, dass die Oracle HCM Cloud im vergangenen Monat als einer der vier Marktführer in der Forrester Research-Kategorie mit der höchsten Punktzahl in der aktuellen Angebotskategorie ausgezeichnet wurde.  Oracle Cloud HCM erhielt auch die höchstmögliche Punktzahl in punkto Client Experience sowie in der Kategorie Marktpräsenz.

Wie hat sich Ihr Angebot im Verlauf der Zeit entwickelt und wohin entwickelt sich die Lösung spezifisch und HR-Tools im Allgemeinen?

Oracle ist bereits seit über 20 Jahren im HR-Geschäft. Oft steht unsere umfangreiche Peoplesoft Historie im Hintergrund. Wir haben uns in den vergangenen acht Jahren jedoch sehr stark im Bereich Cloud positioniert. 2019 haben wir ein völlig überarbeitetes Produkt auf den Markt gebracht, dass uns flächendeckend viel Lob einbringt.

Unsere Teams haben mehr als zwei Jahre damit verbracht, mit Personalverantwortlichen in Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen zu sprechen. Das Ergebnis dieser Gespräche mit HR-Führungskräften auf der ganzen Welt war, dass uns bewusst wurde, das sich die Arbeitswelt fundamental ändert. Wir werden uns nicht nur umfangreich in Richtung remote working entwickeln, sondern auch vermehrt Bots und Sprachsteuerung sehen. Visualisierung von komplexen Zusammenhängen spielt eine grosse Rolle. Software muss simple und smart sein und die Individualität von Unterehmen widerspiegeln. Dann führt das zu erhöhter Agilität des Unternehmens.

„Wie kann man die Fähigkeit der Mitarbeiter zu guter Teamarbeit ermitteln und eine faire Leistungsbewertung erstellen?“

Oracle Analytics for Cloud HCM ist eine weiteres wichtiges Ergebnis. Durch die Kombination von Oracle Cloud HCM und Oracle Analytics verfügen HR-Teams nun über eine neue Ressource, die ihnen hilft, bessere Entscheidungen zu treffen. Das wirkt sich auch positiv auf die Produktivität aus.

Die andere Frage, die für HR-Fachleute wichtig ist, ist, wie man die Fähigkeit der Mitarbeiter zu guter Teamarbeit ermitteln und eine faire Leistungsbewertung erstellen kann. Hier geht es darum, zu beurteilen, wie gut die Mitarbeiter in die Organisationskultur und die der Kunden von Dienstleistungsunternehmen passen. Mit Hilfe der Technologie können wir so besser verstehen, warum ein Team besser arbeitet als ein anderes, und die Effektivität jedes Teams auf analytische Weise zu messen.

Ein weiters Novum ist unser «Opportunity Marketplace», dabei handelt es ich um die Verbesserung des internen Marktplatzes. Generell legen wir auf interne Weiterentwicklung viel Wert. In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, die passenden Talente zu finden, gewinnt das zunehmend an Bedeutung. Wir können sogar zeitich befristete Engagements zur Persönlichkeits- und Fähigkeitsentwicklung abbilden.

Welche neuen Trends stellen Sie in diesem Bereich fest? Was fordern Kunden heute, das früher nicht gefragt war und wie planen Sie, diesen Erwartungen gerecht zu werden?

Für die Unternehmen, die die Rückkehr an den Arbeitsplatz planen, besteht unser Ziel zunächst darin, sicherzustellen, dass unsere Kunden den Mitarbeitern die Unterstützung geben, die sie benötigen, um ihre Arbeit effektiv zu erledigen, unabhängig davon, ob sie von zu Hause aus arbeiten oder im Büro. Wir haben dafür eine Reihe von Lösungen, z.B. für die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter. Zudem haben einige unserer Kunden unser im März eingeführtes Angebot angenommen, einen digitalen Assistenten zu nutzen, den wir für ein Jahr kostenlos zur Verfügung stellen. Und dann gibt es natürlich noch unser HR-Helpdesk, das für Fragen und Antworten zur Verfügung steht.

Für Unternehmen, die noch nicht ins Büro zurückkehren, stellt sich die Frage ist, wie man Remote-Arbeit oder eine teilweise Belegschaft am besten unterstützen kann. Es ist eine Chance, um anders darüber nachzudenken, wie Teams geleitet werden können. In so einem Fall denken wir mehr darüber nach, wie Leistungskontrollen durchgeführt werden können. Bei einer Pulsumfrage unter Unternehmen hat sich ergeben, dass viele nach einer schnellen Lösung suchen, um herauszufinden, ob alles in Ordnung ist bei den Mitarbeitern, und gleichzeitig bliebt es die höchste Priorität, Geschäftsziele zu erreichen.

Unser anderer Schwerpunkt besteht darin, sicherzustellen, dass unsere Kunden Belastbarkeit aufbauen. Für viele bedeutet dies, dass sie ihr Geschäftsmodell anpassen müssen. Das ändert auch  HR-Prozesse. Organisationale und/oder prozessuale Veränderungen  sind aber nicht immer leicht umzusetzen. Mit der Oracle Cloud Lösung für HR kann man das ausgezeichnet.

In der logischen Konsequenz bedeutet das auch, dass idealerweise die budgetären Beziehungen dargestellt werden. Wenn man z.B. mit HR Analytics zu bestimmten Erkenntnissen kommt, das die eine oder andere HR Aktion effektiver ist, und man daher die Budgets anders verteilen möchte, dann ist eine Verzahnung zum ERPM System hilfreich. Auch wenn es darum geht, Business Simulationen zu machen.

HR Analytics geht also stark mit besseren Möglichkeiten der Visualisierung einher, bzw. de Verzahnung der Systeme mit einer einheitlichen Plattform. Effizienzsteigerungen können gut durch den Einsatz von Digitalen Assistenten (Bots)  unterstützt werden. Spftware muss intuitiver werden und wird daher künftig stärker durch Künstliche Intelligenz unetrstützt.

Ab wann lohnt es sich Ihre Lösung einzusetzen? Wem raten Sie, eine Komplettlösung zu verwenden, und für wen eigenen sich Stand-Alone-Lösungen?

Unabhängig von Ihrer Zukunftsplanung, empfiehlt es sich, sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten.   Es ist wahrscheinlich, dass COVID-19 nicht der letzte disruptive Impuls war. Diese Realität macht es wichtiger denn je, die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit jedes Systems, jedes Prozesses und jedes Teams in Ihrem Ökosystem zu prüfen, angefangen bei der Art und Weise, wie Sie mit Kunden und Mitarbeitern umgehen, bis hin zur Art und Weise, wie Sie mit Lieferanten zusammenarbeiten und Ihre Finanzen verwalten.

Um diesen sich wandelnden Geschäftsanforderungen erfolgreich gerecht zu werden, sollten Sie sich nicht durch alternde Technologiesysteme einschränken lassen. Denn die Innovationsgeschwindigkeit und die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Gewinnung von Wert aus Daten wird voraussichtlich weiter zunehmen. Wenn Sie jetzt die Entscheidung treffen, kontinuierliche Innovation zu planen, können Sie Veränderungen in Geschäft und Technologie in eine Chance verwandeln.

Eine Komplettsuite hat vor diesem Hintergrund klare Vorteile.

Wie sollte ein KMU vorgehen, dass bislang das ganze HR-Management quasi „von Hand“ gemacht hat, um möglichst schnell zu einem effektiven, digitalen HR-Management zu gelangen?

Unabhängig von Standort, Größe oder Branche besteht die Herausforderung des Wandels vor allem in der Geschäftskontinuität und Widerstandsfähigkeit. Die Fragen aus Sicht der Unternehmenslenkung sind also ähnlich. Die Antworten müssen jedoch teilweise pragmatischer erfolgen.

Die kleinsten Kunden, die den Wert einer integrierten HR Plattform/Suite für sich erkannt haben, haben rund 200 Mitarbeiter.

„Unabhängig von Standort, Größe oder Branche besteht die Herausforderung des Wandels vor allem in der Geschäftskontinuität und Widerstandsfähigkeit.“

Es gibt also keine pauschale Antwort auf die Frage nach der besten Lösung für ein KMU. Datensicherheit und auch Ort und Eigentümerschaft des Datencenters spielen eine wichtige Rolle. Oracle hostet sien HCM Cloud Lösungen u.a. in der Schweiz in einem seiner eigenen 20 weltweiten Datencentern.

Wie wichtig ist die Schulung und der Support von Kunden für Ihr Unternehmen? Was erwarten Kunden und wie stellen Sie sicher, dass die Kunden zufrieden sind & bleiben?

Wir arbeiten mit Kunden während ihrer gesamten digitalen Transformation zusammen und unterstützen sie auf unterschiedliche Weise. Wir haben ganze Teams ehemaliger Berater bei Oracle, die unseren Kunden als Sparrings- und Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Teilweise kommen Fragen im Change Management auf, teilweise in der Priorisierung der Themen und Reihenfolge der Schritte, oder in der Einschätzung der Kosten/Nutzen Relationen. Oracle liefert in all diesen Fragen Unterstützung.

Bereits während der Implementierung legen wir grossen Wert darauf, dass unsere Kunden viel Wissen zum System aufbauen. Die Oracle HCM Cloud ist so einfach zu konfigurieren, dass unsere Kunden viele Handgriffe eigenständig umsetzen können.

Systeme müssen simpel und smart sein. Dann unterstützen sie die Agilität des Kunden und das schafft Zufriedenheit. Zufriedenheit bleibt wiederum dauerhaft bestehen, wenn der Mehrwert klar erkennbar ist. Und Mehrwert entsteht, wenn wir beispielsweise administrative Aufgaben weiter automatisieren könnnen, bessere interne Karrieremodelle anbieten können, und HR mit ad hoc Analysen schneller Auskunft geben und beraten kann, z.B. in Richtung Geschäftsleitung. Darüber hinaus haben wir bei Oracle viele Feedbackgruppen aufgebaut, in denen Kunden sich einbringen können und vor allem offenmit anderen Kunden austauschen können. 80% aller unserer Innovationen kommen exakt aus diesen Gruppen, wo wir sehr aktiv zuhören und unser Produkt stetig verbessern. Kunden finden sich in diesem Prozess wieder. Das schafft Vertrauen und langfristige Zufriedenheit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.