Komatsu baut für seine globale IT-Infrastruktur auf BT

Komatsu
(Foto: Komatsu)

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat einen Vertrag mit Komatsu unterzeichnet, einem internationalen Hersteller von Baumaschinen und Bergbau-Ausrüstung. BT wird für Komatsu eine neue, internationale IT-Infrastruktur aufbauen, die 26 Standorte in 15 Ländern Europas, dem asiatisch-pazifischen Raum sowie Südamerika umfasst.

BT entwirft und betreibt dazu ein robustes, hybrides Netzwerk, das auf dem MPLS-Dienst von BT (IP Connect global) basiert. Kleinere Standorte werden mit dem hybriden Service hVPN angeschlossen, so dass die Mitarbeiter von dort sicher über das Internet auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen können. Die Sprach-Telefonie, die für die rund 1‘100 Komatsu-Mitarbeiter geschäftskritisch ist, wird über den zentralisierten BT One Voice SIP Trunking Service geleitet und ersetzt herkömmliche Sprachdienste durch Voice-over-IP-Technologie. Mit der Umstellung auf BT One Voice sind Grosskunden von BT in der Lage, ihre Kosten um bis zu 34 Prozent zu senken.

Zu dem Auftrag gehört zudem, die Leistung der Unternehmensanwendungen von Komatsu – einschliesslich des Sprachverkehrs – zu verbessern. Dabei kommt BT Connect Intelligence zum Einsatz, ein Dienst, bei dem die Servicequalität anstelle herkömmlicher Netzwerk-SLAs gemessen wird. Für Komatsu war es wichtig, einen Anbieter auszuwählen, der im Bereich der Datacenter- und Cloud-Services-Integration stark aufgestellt ist, da in den kommenden Jahren einige der Geschäftsanwendungen in die Cloud verlagert werden sollen.

In einem ersten Schritt wird BT Advise, die Einheit von BT für Professional Services, die zentralen IT-Systeme von Komatsu in zwei BT-Rechenzentren zusammenführen. Die Data Centre Services umfassen Telehousing, Internetzugang und Load Balancing, wodurch die Last auf mehrere Ressourcen verteilt wird.

Chris Borremans, CIO von Komatsu Europe, sagte: „Die heutige Vereinbarung ist der Beginn einer Reise in die Richtung flexibler, Cloud-basierter Dienste, die sowohl unser Geschäft, unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter rund um die Welt unterstützen. Wir sind der Ansicht, dass BT der richtige Cloud Services Integrator ist, um uns bei der Gestaltung unserer Roadmap und der Umsetzung unserer Vision zu helfen.“

Fabrice De Windt, CEO für BT in Benelux, sagte: „Wir sind sehr stolz darauf, dass Komatsu uns für den Betrieb seiner globalen IT-Infrastruktur ausgewählt hat. Diese Entscheidung ebnet den Weg zu einer ambitionierten, digitalen Transformation, die durch unsere Cloud of Clouds Portfolio-Strategie unterstützt wird. Wir freuen uns darauf zu zeigen, wie sich durch unser globales Fähigkeiten bessere Geschäftsergebnisse für Komatsu erzielen lassen.“

Die Technologie-Vision von BT: Die Cloud of Clouds
Die Cloud eröffnet Wahlmöglichkeiten, die bislang nicht existierten. Dadurch können Unternehmen das tun, was wirklich wichtig ist: Innovationen schneller entwickeln und auf den Markt bringen, Kosten senken und zufriedene Kunden gewinnen.

In der BT-Portfolio-Strategie „Cloud of Clouds“ geht es darum, Unternehmen zu ermöglichen, auf die Applikationen und Daten, die sie benötigen, schnell und sicher zuzugreifen – und zwar unabhängig davon, wo sie betrieben werden oder gespeichert sind.

Als Cloud Services Integrator hilft BT seinen Kunden, ihren Weg in die Cloud erfolgreich zu gehen und dabei Komplexität, Risiken und Kosten zu minimieren. Dabei haben die Unternehmen die Wahl zwischen unterschiedlichen Strategien, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

BT verwaltet den kompletten Prozess vom Netzwerk bis zur Cloud. BT verhandelt mit Drittparteien, sorgt für Performance und Sicherheit und vereinfacht die Preiskalkulation – alles im Rahmen einer einzigen Service-Level-Vereinbarung. (BT/mc)

Über BT
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und ‑services und in 180 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzen können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. ‑Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich in die sechs Geschäftsbereiche Global Services, Business and Public Sector, Consumer, EE, Wholesale and Ventures und Openreach.

In dem zum 31. März 2016 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 19,042 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 3,029 Mrd. Pfund.

In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.