Mediennutzung von Jugendlichen: YouTube liegt vorn

YouTube
(Foto: Pixabay)

Hamburg – Jugendliche können nicht ohne WhatsApp, Snapchat und Instagram? Vielleicht. Am allerwenigsten können die 12- bis 19-Jährigen aber ohne ein anderes Onlineangebot: Wenn App oder Browser geöffnet werden, dann am liebsten für Youtube. Kein anderes Angebot ist bei Jugendlichen so beliebt wie das Videoportal, wie die jährlich durchgeführte Studie JIM in Deutschland zeigt.

Bei der „Jugend – Information – Media“-Studie konnten die Befragten ihre drei Lieblingsangebote nennen. YouTube liegt bei den Jungs mit 69 Prozent der Befragten mit weitem Abstand auf dem ersten Platz. Auch bei den Mädchen sichert sich das Videoportal mit 55 Prozent den ersten Platz.

Facebook ruft hingegen kaum mehr Begeisterung hervor: Im vergangenen Jahr nannten noch 26 Prozent der Jugendlichen das soziale Netzwerk als ihren Liebling, in diesem Jahr sind es nur mehr 16 und 15 Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt. (Statista/mc/pg)

Infografik: Youtube liegt vorn | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.