Persönliche Daten aller Ecuadorianer standen im Internet

Persönliche Daten aller Ecuadorianer standen im Internet
Strassenszene in der Altstadt der ecuadorianischen Hauptstadt Quito. (Bild: Picture-Alliance / FAZ.net)

Wer einen Wohnsitz in Ecuador hat, sollte jetzt wahrscheinlich umziehen. Denn eine Datenbank mit Namen und Adressen offenbar aller Bewohner des Landes stand offen im Internet. Auch über einen Prominenten Asylbewerber des Landes waren Informationen einsehbar.

Sicherheitsforscher haben im Internet eine Datenbank mit persönlichen Daten von allen Einwohnern Ecuadors entdeckt. Die Einträge enthalten die vollständigen Namen der Bürger, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnadresse, Familienstand, die nationale Ausweisnummer, Informationen zum Arbeitgeber sowie Telefonnummern, Autokennzeichen und Bildungsabschluss. In der Datenbank sollen auch Angaben zu 6,7 Millionen Kinder stehen. (…)

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf FAZ.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.