SFS baut mit NEVIS von AdNovum seine Sicherheitsinfrastruktur weiter aus

Stephan Schweizer
Stephan Schweizer, Chief Product Officer NEVIS bei AdNovum und designierter CEO NEVIS. (Foto: zvg)

Heerbrugg – SFS setzt für den Ausbau seines Sicherheitskonzepts auf die NEVIS Security Suite von AdNovum. Dafür verlängert der Technologiekonzern seine strategische Partnerschaft mit dem Schweizer Software-Unternehmen um weitere sieben Jahre. SFS erhält eine neue Lösung, die Verbesserungen im bestehenden Betrieb und eine schnelle Reaktion auf neue Kundenanforderungen ermöglicht.

SFS, ein weltweit führendes Unternehmen für mechanische Befestigungssysteme, Präzisionsteile, Baugruppen und Logistiksysteme mit Hauptsitz in der Schweiz, verstärkt seine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Software-Unternehmen AdNovum und verlängert sie um weitere sieben Jahre. Der Technologiekonzern nutzt AdNovums NEVIS Security Suite seit 2013 als Basis für seine B2B-Security-Infrastruktur. SFS verwendet NEVIS sowohl für das Access Management als auch für das Management der externen Benutzer-Identitäten. NEVIS wurde dafür nahtlos in die bestehende Prozesslandschaft integriert.

Mit dem Ausbau der strategischen Partnerschaft erhält SFS eine neue NEVIS-Lösung mit vielen Vorteilen: Durch die erhöhte Skalierbarkeit lässt sich der Betrieb leichter sicherstellen. Die DevOps-Plattform nevisAdmin 4 ermöglicht es SFS zudem, vordefinierte Use-Cases automatisiert und mit minimalem Konfigurationsaufwand auszurollen. Dadurch kann der Technologiekonzern neue digitale Angebote agiler, schneller und zuverlässiger bereitstellen und auf unterschiedliche Lastsituationen – z.B. nach Marketing-Aktivitäten – dynamischer reagieren. Die neue Lösung erlaubt überdies den Active-Active-Betrieb: Dank diesem kann SFS Konfigurations-Updates ohne Betriebsunterbruch während der offiziellen Arbeitszeiten und ohne Wochenendeinsätze einspielen.

Schnell auf Kundenanforderungen reagieren
Patrick Bichler, Head of IT Infrastructure bei SFS: «Die Vertragsverlängerung mit AdNovum ist eine wichtige Investition in den weiteren Ausbau unseres Sicherheitskonzepts. Die NEVIS Security Suite hat sich bei SFS gut bewährt, daher setzen wir weiterhin auf diese innovative Lösung. Sie ermöglicht weitere Verbesserungen im bestehenden Betrieb und eine schnelle Reaktion auf neue Kundenanforderungen.»

Stephan Schweizer, Chief Product Officer NEVIS bei AdNovum: «Besonders bei kritischen Prozessen sind Sicherheit, Verfügbarkeit und Effizienz essenziell. Sie sind der Schlüssel zu einem profitablen und nachhaltigen Geschäft. Wir sind stolz darauf, SFS dabei unterstützen zu dürfen. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrags bringen wir unsere langjährige Partnerschaft auf eine neue Ebene.» (AdNovum/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.