Software AG ist ein „Strong Performer“ im IIoT

Software AG ist ein „Strong Performer“ im IIoT
Bernd Gross, Senior Vice President, IoT and Cloud bei der Software AG.

Darmstadt – Die Software AG ist in der Studie „The Forrester WaveTM: Industrial IoT Software Platforms, Q3 2018“ als „Strong Performer“ eingestuft worden. Beim Kriterium „Current Offering“ erhielt die Software AG mit Cumulocity IoT (Internet of Things) unter anderen ebenfalls als „Strong Performer“ eingestuften Unternehmen die höchste Punktzahl. Insgesamt flossen 24 Kriterien in die Studie ein.

In dieser Untersuchung der „15 wichtigsten Anbieter“ definiert Forrester den Begriff industrielles IoT (IIoT) als „Softwarelösungen, die smarte Geräte und Infrastruktur in Industrie- und Produktionsumgebungen verknüpfen und managen, um operative Daten und Kontrolle in Geschäftsprozesse zu integrieren.“

Cumulocity IoT der Software AG ist eine offene und autonome, geräteunabhängige Plattform, die 150 vorintegrierte Geräte und über 300 Industrieprotokolle unterstützt und damit sicherstellt, dass jedes „Ding“ sicher, schnell und unkompliziert verbunden werden kann. Cumulocity IoT kann in der Cloud, On-Premise und am Edge betrieben werden und bietet Unternehmen und Service-Providern in jedem beliebigen Netzwerk eine absolute Wahlfreiheit beim Design, der Erstellung, dem Einsatz und der Weiterentwicklung ihrer über das IoT verteilten Implementierungen.

Dazu Bernd Gross, Senior Vice President, IoT and Cloud, Software AG: „Wir freuen sehr darüber, dass Forrester uns als „Strong Performer“ eingestuft hat und wir von allen „Strong Performern“ beim Kriterium „Current Offering“ die beste Bewertung erhalten haben. Cumulocity IoT ist insofern einzigartig als es Unternehmen neben Integrationsfunktionen, die ein Nebeneinander mit Legacy-Prozesskomponenten (einschliesslich operationaler Historians) ermöglichen, auch erstklassige Funktionen für die Datenverarbeitung bereitstellt. Darüber hinaus bieten wir diverse Edge-Deployment-Optionen, die einen teil- oder vollständig autonomen Betrieb in wichtigen industriellen Prozessen ermöglichen“.

Cumulocity IoT erlaubt es Unternehmen, sehr schnell mit eng umrissenen, cloudbasierten IoT-Projekten zu beginnen und dann mit zunehmender Erfahrung eine IoT-Plattform und IoT-Services zu erstellen, die problemlos mit ihren Anforderungen wachsen. Darüber hinaus vereinfacht containerisiertes Deployment das Management der IIoT-Plattform insgesamt und steuert ihre Weiterentwicklung, das senkt die Kosten und Risiken der Erstimplementierung und aller weiteren Änderungen.

Bernd Gross führte weiter aus: „Aufgrund der offenen und sicheren Architektur der Cumulocity-IoT-Plattform können Anwender auf ein riesiges Ökosystem an Drittanbieterprodukten und -services zurückgreifen und laufen nicht Gefahr, sich von einem bestimmten Anbieter abhängig zu machen. Sie können IoT-Services in ihrem eigenen Tempo entwickeln und implementieren und halten die Balance zwischen Risiken und ambitionierten Zielen.“

In der Forrester-Studie weisen Principal Analyst Michele Pelino und Senior Analyst Paul Miller darauf hin, dass die Cumulocity-Plattform „von allen [von Forrester] untersuchten Lösungen mit die umfassendste drahtlose Connectivity, Unterstützung für branchespezifische Interfaces sowie Edge-Connectivity bietet.“

Bernd Gross weiter: „Cumulocity IoT ist bei vielen führenden Technologieunternehmen im Einsatz, zum Beispiel bei Gardner Denver, STW (Sensor-Technik Wiedemann), NTT Communication, Reliance Group, Trakerando und vielen anderen. Cumulocity IoT hat das Innovationstempo bei diesen Firmen tatsächlich beschleunigt und ihnen dank ihres IoT-gestützten Angebots in ihren Branchen eine Führungsposition verschafft.“

Besonders hervorzuheben ist die Mandantenfähigkeit von Cumulocity IoT, die eine zuverlässige Trennung der Kundendaten möglich macht und es Unternehmen erlaubt, ihre Services über B2B2X-Geschäftsmodelle anzubieten. Viele diese Unternehmen sind Kunden der Software AG aus dem Telco-Sektor, etwa Deutsche Telekom, Telefónica, Ooredoo und POST Luxembourg. Sie alle erstellen ihre eigenen IoT-Services und vertreiben Sie an mehrere Tausend Kunden.

POST Luxembourg benötigte beispielsweise weniger als sechs Wochen, um mit Cumulocity IoT eine massgeschneiderte und sichere Lösung zu entwickeln, die Millionen Geräte schnell und sicher verbindet und registriert. Das Angebot der POST Luxembourg für Smart City kann alle Teile einer Stadt oder eines Unternehmens verbinden und jederzeit feststellen, was gerade passiert und wo etwas passiert. Damit leistet Cumulocity IoT einen Beitrag zu Sicherheit und Energieeffizienz.

Cumulocity IoT ist eine IoT-as-a-Service-Lösung, die sich für den Einsatz in Hochverfügbarkeitsumgebungen und Multi-Cluster-Implementierungen eignet. Die Lösung beinhaltet diverse Carrier-Grade-Funktionen, beispielsweise die codefreie Integration von Geräten, die Low-Power-WAN-Technologien (LPWAN) für die Fern- und Langzeitüberwachung bei niedriger Bandbreite unterstützen, einschliesslich Narrowband IoT (NB-IoT), Lightweight M2M (LWM2M) und Long Range (LoRa). Oberflächen können mit Cumulocity IoT sehr flexibel gestaltet werden: Benutzer können entweder die Standardoberfläche an ihre Anforderungen anpassen, die Standardoberfläche über bestimmte Widgets erweitern oder die Services der Plattform in ihre eigenen (eventuell vorhandenen Legacy-)Oberflächen-Dashboards integrieren.

Studie „The Forrester WaveTM: Industrial IoT Software Platforms, Q3 2018“
Kostenlose Testversion von Cumulocity IoT
Software AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.