Softwarepartnerschaft verbindet ACTICO Decision Management mit der Avaloq Banking Suite

Softwarepartnerschaft verbindet ACTICO Decision Management mit der Avaloq Banking Suite
Thomas Beck, Group CTO Avaloq. (Foto: Avaloq)

Zürich/Immenstaad – Avaloq mit Hauptsitz in der Schweiz und die ACTICO GmbH in Immenstaad (Deutschland) haben eine Softwarepartnerschaft geschlossen. Das Ergebnis der gemeinsamen Entwicklung ist der Avaloq Business Rules Standardadapter. Er erlaubt es, fachliche Regeln aus dem ACTICO Business Rules Management in die Avaloq Banking Suite zu laden. Damit profitieren Avaloq-Kunden von der grafischen Modellierung der fachlichen Regeln. Ein aktuelles Einsatzszenario ist die MiFID II- und FIDLEG-Implementierung zur Sicherstellung der Investment Suitability.

Avaloq Business Rules Standardadapter: Stabile Verbindung zwischen Kernbankensystem und Management von Geschäftsregeln
Der Adapter stellt eine zuverlässige Verbindung zwischen der Avaloq Banking Suite und dem ACTICO Decision Management her. Vorteil dabei ist die grafische Oberfläche, mit der Geschäftsregeln (Business Rules) modelliert werden. Diese Regeln, also quasi die Entscheidungslogik, werden für die Fachbereiche eines Finanzinstituts transparent und nachvollziehbar.

„Über die Partnerschaft mit ACTICO machen wir Entscheidungsregeln aus der Avaloq Banking Suite für den Fachbereich grafisch sichtbar und intuitiv modellierbar. In der digitalen Welt können unsere Kunden jetzt die automatisierten Entscheidungen schnell, sicher und flexibel anpassen“, beurteilt Avaloq CTO Thomas Beck die Softwarepartnerschaft.

ACTICO Decision Management bietet Fachexperten im Finanzinstitut oder externen Beratern einen schnellen Einstieg in die selbstständige Erstellung regelbasierter Entscheidungslogik. Gerade wegen des grafischen Ansatzes ist es einfach, Geschäftsregeln für verschiedene Fachbereiche zu modellieren, zu ändern und zu deployen. Damit sichern sie sich eine hohe Agilität. ACTICO Decision Management fördert die Zusammenarbeit zwischen Fachbereichen und IT bei der Pflege der Geschäftslogik und vereinfacht die Organisation und Nachvollziehbarkeit bei der Einführung neuer Versionen durch ein gemeinsames Repository.

Thomas Cotic, CEO bei ACTICO, sieht deutliche Vorteile für die Automatisierung in Finanzinstituten und prognostiziert: „Unsere Partnerschaft mit Avaloq ermöglicht den Banken, grafische Entscheidungsregeln in der Avaloq Banking Suite direkt einzusetzen. Dadurch kann der Fachbereich die automatisierten Entscheidungen über die gesamte IT Landschaft zentral steuern.“

Erster Anwendungsfall: Avaloq Business Rules Standardadapter für Investment Suitability
Das erste konkrete Einsatzszenario für den Adapter ist das Investment Suitability Framework im Fachbereich Compliance. Ein Finanzinstitut stellt damit sicher, dass Vorgaben des Gesetzgebers zur Suitability nach MiFID II und FIDLEG eingehalten werden. Der Adapter eignet sich für unzählige weitere Einsatzszenarien in der Finanzindustrie, zum Beispiel im Bereich Client Life Cycle. (ACTICO/mc/ps)

ACTICO ist ein führender international agierender Anbieter von Softwarelösungen und -technologien für Decision Management.
In der digitalen Welt gilt es, riesige Datenvolumina zu verarbeiten und konsistente und revisionssichere Entscheidungen in Echtzeit zu treffen. Mit ACTICO Software implementieren Unternehmen eine hoch flexible Anwendung, die es ihnen erlaubt, ihre operativen Entscheidungen kontinuierlich zu optimieren. Damit können sie schneller wachsen, Innovationen effektiv auf den Markt bringen, compliant agieren und letztlich die Profitabilität steigern.
Weitere Informationen unter www.actico.de         

Die Avaloq Gruppe ist ein international führendes Fintech-Unternehmen. Mit seiner Gesamtbankenlösung, der Avaloq Banking Suite, und seinem internationalen Netzwerk von BPO-Zentren bietet Avaloq weltweit vertrauenswürdiges und effizientes Banking mit besonderer Benutzerfreundlichkeit an. Mit seinen integrierten BPO-Dienstleistungen ist Avaloq der einzige unabhängige Anbieter im Finanzbereich, der seine Software sowohl selbst entwickelt als auch betreibt.
Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Edinburgh, Frankfurt, Hongkong, Leipzig, London, Lugano, Luxemburg, Madrid, Manila, Nyon, Paris, Singapur, Sydney und Zürich.
Weitere Informationen unter www.avaloq.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.