T-Systems: Open Telekom Cloud jetzt mit dediziertem Zugang

Open Telekom Cloud

Bonn – Die Open Telekom Cloud verfügt jetzt über einen besonders sicheren Zugang für ihre Nutzer: Nach Angaben von T-Systems und dem Cloud-Technologiepartner Huawei ist der so genannte Private Link Access Service (PLAS) ab sofort verfügbar. Diese und weitere Neuerungen präsentiert T-Systems Mitte November auf dem OpenStack Summit in Berlin.

PLAS ermöglicht es den Anwendern der Open Telekom Cloud, eine dedizierte Verbindung von ihrem lokalen Netzwerk zu Virtual Private Clouds (VPCs) auf der Public-Cloud-Plattform der Telekom zu nutzen. Darüber hinaus ermöglicht PLAS eine Layer-2- oder Layer-3-Netzwerkverbindung (Sicherungsschicht und Vermittlungsschicht) zwischen der Open Telekom Cloud und jedem Netzwerkanbieter, die in der Open Telekom Cloud endet. Die PLAS-Verbindung wird zwischen dem Netzwerk eines Anbieters und dem Private Link Gateway (PLGW) aufgebaut, was die Netzwerklatenz reduziert und ein stabileres, sicheres Netz im Vergleich zu herkömmlichen Internetverbindungen bietet.

Huawei bringt Hard-, Software- und Lösungskompetenz ein und T-Systems bietet die notwendige Cloud-Expertise, das Netzwerk und das zertifizierte deutsche Cloud-Rechenzentrum. Die Partner ermöglichen ihren Kunden damit die bestmögliche Transformation ihrer IT in die Cloud, in technologischer Hinsicht wie auch in Bezug auf die umfassende Serviceverantwortung. Da die Open Telekom Cloud technologisch auf OpenStack mit offenen Schnittstellen basiert, ist der Cloud-Service grundsätzlich herstellerunabhängig.

«Mit der Einführung des neuen PLAS-Features bündeln wir die Stärken beider Parteien und bieten unseren Kunden eine sichere und verlässliche Cloud-Lösung. Die Kombination des sicheren Netzwerkzugangs zur bereits verfügbaren Open Telekom Cloud sorgt für maximale Qualität und Sicherheit», sagte Andreas Falkner, Vice President Open Telekom Cloud bei T-Systems. Lin Baifeng, bei Huawei verantwortlich für die Betreuung der Deutschen Telekom, sagte: «Der erfolgreiche Start von PLAS zeigt, dass die Zusammenarbeit zwei starker Partner unseren Kunden echte Wettbewerbsvorteile bringen kann.»

OpenStack Summit in Berlin
Das volle Portfolio der Open Telekom Cloud präsentiert T-Systems auf dem OpenStack Summit vom 13. bis 15. November in Berlin. Als Haupt-Sponsor wird die Telekom mit eigenem Messestand, Keynotes und Workshops vertreten sein. Im Fokus der Telekom stehen neben Künstlicher Intelligenz aus der Cloud auch die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz sowie Verfügbarkeit. Jedem Thema widmet der Provider auf dem Messestand einen eigenen Bereich. «Unsere Open Telekom Cloud auf Basis von OpenStack gilt nicht umsonst als die sicherste Alternative zu US-amerikanischen Hyperscalern», betont Andreas Falkner. (T-Systems/mc)

T-Systems in der Schweiz
OpenStack Summit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.