ti&m breakout session: Behavior Driven Development

ti&m breakout session: Behavior Driven Development

Web-Seminar – Ein gemeinsames Verständnis bei komplexen Anforderungen schaffen und Fehleinschätzungen vermeiden: Ein Lösungsvorschlag mit Behavior Driven Development.

Moderne Softwareentwicklungsprojekte scheitern primär an der Erfassung und Kommunikation von Anforderungen und undefinierten, bzw. für das Team unbekannte Chancen und Risiken. Die Ursache dafür ist häufig auf eine soziale und vor allem fachliche Kluft zwischen Fachexperten und Softwareingenieuren zurückzuführen, was zu verschwendeter Zeit und Ressourcen führt und damit auch zum Projektmisserfolg führen kann. Mit der richtigen Strategie können diese Hürde jedoch abgeschwächt oder sogar ganz vermieden werden.

Hier setzt Behavior Driven Development (BDD) an, um die Kommunikation innerhalb der Projektorganisation zu verbessern – ein wirksames Mittel, um die meisten Engpässe im Projektfortschritt zu vermeiden und um eine klare gemeinsame Sprache zu entwickeln. Zudem sollen Anforderungen geschärft werden und deren Wartbarkeit über den gesamten Lebenszyklus eines Produktes sichergestellt werden.

Der Vortrag soll die Idee des Behavior Driven Developments erläutern und anhand von praxiserprobten Beispielen aufzeigen, wie es erfolgreich in eine Entwicklungsorganisation implementiert werden kann.

Agenda

14:00 Uhr Begrüssung und Einführung

14:05 Uhr Präsentation

14:25 Uhr Q & A

14:30 Uhr Ende ti&m breakout session

Referenten

Agnieszka Czupryk, Head of Agile Consulting ti&m

Timo Tomasini, Software Quality Engineer ti&m

Weitere Informationen und Anmeldung…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.