ti&m expandiert nach Asien

ti&m expandiert nach Asien
Thomas Wüst, CEO und Gründer ti&m. (Bild: ti&m)

Zürich – ti&m ist ein bedeutender Anbieter für Digitalisierungs- und Security-Produkte sowie Innovationsprojekte in der Schweiz und in den Finanzzentren der EU. Nun hat ti&m den ersten Schritt ins aussereuropäische Ausland gewagt. Die Wahl fiel dabei auf die asiatische Finanzmetropole Singapur, die sich durch besondere Innovationskraft in Bezug auf Finanzprodukte auszeichnet. ti&m will mit seinen Digitalisierungsprodukten einen massgeblichen Beitrag für dieses Ökosystem beisteuern.

Innovativster Finanzplatz weltweit
«Singapur ist einer der dynamischsten Finanzplätze der Welt. Auf kleinem Raum finden sich dort sowohl innovative Fintechs wie auch nahezu alle global tätigen Grossbanken. Dies ist genau das Umfeld, in dem wir von ti&m mit unseren Digitalisierungslösungen auf fruchtbaren Boden stossen. Beispielsweise mit unserer neuen E-Banking-Lösung oder dem wegweisenden Onboarding», unterstreicht ti&m-Gründer und CEO Thomas Wüst die Entscheidung für den Standort.

Die Leitung des Standorts unterliegt Samuel Scheidegger, der auch als Head Products Teil des Führungsteams von ti&m ist. Aktuell sind 5 Mitarbeiter in Singapur angestellt, die von dort aus Kundenprojekte betreuen. Ein weiterer konsequenter Ausbau des Standorts ist geplant. Dabei setzte ti&m wie auch in der Schweiz auf lokal angestellte Mitarbeiter, um die Projekte vor Ort eng betreuen zu können. (ti&m/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.