Torsten Jüngling leitet neu Bereich Security bei BT für Schweiz, Deutschland, Österreich, Nord- und Osteuropa

Torsten Jüngling leitet neu Bereich Security bei BT für Schweiz, Deutschland, Österreich, Nord- und Osteuropa

Torsten Jüngling
Torsten Jüngling, Leiter des Bereichs Security für die Schweiz, Deutschland, Österreich, Nord- und Osteuropa bei BT. (Foto: BT)

Zürich-Kloten – Seit Oktober verantwortet Torsten Jüngling verantwortet neu bei dem Netzwerk- und IT-Dienstleister BT den Bereich Security in der Schweiz, Deutschland und Österreich (DACH), Skandinavien sowie Osteuropa. Er leitet ein Team von Experten, das BT-Kunden in Sachen IT- und Netzwerk-Security, Compliance und Business Continuity berät und Managed Security Services anbietet. Er folgt auf Frank Kedziur, der die Security-Expertise bei BT in den vergangenen Jahren konsequent ausgebaut hat und Ende September in den Ruhestand gegangen ist.

Vor seinem Wechsel zu BT war Torsten Jüngling bei Intel Security für den Vertrieb der kompletten Produktpalette für KMU-Kunden in Deutschland und Österreich zuständig. Davor führte er drei Jahre lang als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz die Geschäfte beim finnischen Unternehmen Stonesoft, das 2014 von Intel übernommen wurde.

In der IT-Security-Branche ist der Diplom-Ingenieur für Nachrichtentechnik seit 2007 tätig, unter anderem als Mitbegründer der Firma Secusmart, die vor allem durch das „Kanzler-Handy“ bekannt geworden ist.

„Unternehmen stehen einer noch nie dagewesenen Flut an Cyber-Bedrohungen gegenüber. BT ist mit mehr als 2‘500 Security-Spezialisten und Security Operations Centern rund um die Welt optimal aufgestellt, um Unternehmen bei der Bewertung der Risiken und der Abwehr von Gefahren zu unterstützen. Ich freue mich, Teil dieses Teams zu sein und die führende Position von BT im Security-Segment weiter auszubauen“, sagte Torsten Jüngling. (BT/mc/ps)

Über BT
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und ‑services und in 180 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzen können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. ‑Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich in die sechs Geschäftsbereiche Global Services, Business and Public Sector, Consumer, EE, Wholesale and Ventures und Openreach.
In dem zum 31. März 2016 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 19,042 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 3,029 Mrd. Pfund.
In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.
Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.