Vaudoise führt ihren zweiten Hackathon durch

Philippe Hebeisen
Vaudoise-CEO Philippe Hebeisen. (Foto: Vaudoise)

Lausanne – Nach der ersten Ausgabe im Jahr 2016 organisieren die Vaudoise Versicherungen in Zusammenarbeit mit The Shared Brain vom 6. bis 8. September 2017 ihren zweiten Hackathon in Jongny und Lausanne. Im Rahmen dieses IT-Programmier-Marathons, an dem sechs gemischte Teams von Entwicklern, Studenten, Marketing- und Versicherungsspezialisten teilnehmen, sollen innovative Anwendungen zur Verbesserung des Kundenerlebnisses erstellt werden.

Im Rahmen der Digitalisierung und der Integration technologischer und digitaler Innovationen führt die Vaudoise dieses Jahr ihren zweiten Hackathon durch. Die Herausforderung des Wettbewerbs: In 48 Stunden eine Informatiklösung entwickeln, die das Kundenerlebnis bei der Vaudoise verbessert. Sechs gemischte Teams bestehend aus IT-Entwicklern der Vaudoise und weiterer Privatunternehmen, Marketing- und Versicherungsspezialisten sowie Hochschulstudenten werden in Jongny die Aufgabe haben, einen funktionsfähigen Prototyp einer Anwendung zu entwerfen.

Präsentation und Preisverleihung
Nachdem in Jongny zwei Tage lang intensiv überlegt und programmiert wurde, präsentieren die Teams am Freitag, 8. September, um 09.00 Uhr ihre Lösung am Geschäftssitz der Vaudoise in Lausanne einer Fachjury. Die Präsentation der Ergebnisse wird per Streaming übertragen, sodass auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vaudoise für ihr Lieblingsprojekt abstimmen können. Nach den Beratungen verkündet die Jury um 12.00 Uhr die Sieger des zweiten Hackathons. (Vaudoise/mc)

Vaudoise
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.