Wisekey plant Kompetenzzentrum für CO2-Emissionen

Wisekey plant Kompetenzzentrum für CO2-Emissionen
Wisekey CEO Carlos Moreira. (Photo: Wisekey)

Genf – Das Cybersecurity-Unternehmen Wisekey sieht in der Klimadebatte ein mögliches Geschäftsfeld für sich. Zusammen mit der Tochter WiseCoin und der Firma SUNx (Strong Universal Network) ist die gemeinsame Entwicklung eines Blockchain Center of Excellence in Brüssel geplant, das sich auf die Entwicklung von Standards und Technologien zur Beschleunigung klimafreundlichen Reisens konzentriert.

Wie Wisekey am Freitag mitteilte, liefert die von WiseCoin entwickelte Blockchain-Technologie eine dezentrale Möglichkeit zur Erfassung von CO2-Emissionen unter Verwendung digitaler Identitäten auf der Blockchain.

Die Erfassung aller CO2-Emissionen weltweit und die gleichzeitige Verpflichtung an die Emittenten, diese durch den Kauf tokenisierter digitaler Zertifikate auszugleichen, mache daher eine Besteuerung der Emissionen überflüssig. (awp/mc/ps)

Wisekey

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.