EU-Schluss: Fester dank positiver Konjunkturdaten

EU-Schluss: Fester dank positiver Konjunkturdaten

Paris – Die europäischen Aktienbörsen sind am Donnerstag weiter nach oben geklettert. Neben der Hoffnung auf eine baldige Lösung der Griechenland-Frage habe die Waffenruhe im Nahen Osten positiv gewirkt, sagten Händler. Hinzu seien gute Konjunkturdaten gekommen. Der EuroStoxx 50 endete den vierten Tag in Folge im Plus und kletterte um 0,61 Prozent auf 2.535,09 Punkte nach oben. Seit Wochenbeginn legte der Leitindex der Eurozone damit um 4,44 Prozent zu. In Paris schloss der CAC 40 um 0,60 Prozent höher als am Vortag bei 3.498,22 Punkten. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,68 Prozent auf 5.791,03 Punkte hoch.

«Gute Konjunkturdaten aus Europa und Fernost haben die europäischen Börsen weiter angetrieben», sagte Analyst Gregor Kuhn vom Broker IG. Der HSBC Einkaufsmanagerindex für den chinesischen Industriesektor sei wieder über die Expansionsschwelle geklettert und habe schon am Morgen für eine weiter positive Grundstimmung gesorgt.

In Europa zeigten die Einkaufsmanagerindizes indes ein gemischtes Bild: Während der Dienstleistungssektor etwas enttäuschte, konnten die produzierenden Unternehmen die Prognosen toppen. Hier überraschte vor allem Frankreich positiv, das zuletzt mit einer Ratingabstufung in den Fokus geraten war. Positiv habe auch eine erfolgreiche Auktion spanischer Staatsanleihen gewirkt, sagte Kuhn. Andere Börsianer verwiesen aber auch auf die sehr dünnen Umsätze, da die US-Akteure feiertagsbedingt fehlten. (awp/mc/pg) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.