EU-Eröffnung: Sehr fest nach guten Vorgaben

EU-Eröffnung: Sehr fest nach guten Vorgaben

London – Die Börsen Europas haben am Dienstag von sehr positiven Vorgaben aus Übersee profitiert. Der EuroStoxx 50 legte im frühen Handel 2,74 Prozent auf 2.140,35 Punkte zu und baute damit seine kräftigen Vortagesgewinne aus. In Paris stieg der CAC 40 am Morgen um 2,33 Prozent auf 2.925,99 Punkte. Der Londoner FTSE 100 kletterte um 1,91 Prozent auf 5.186,73 Punkte.

In den USA hatte vor allem die Hoffnung auf beherzte Schritte in der Euro-Schuldenkrise für einen fulminanten Wochenauftakt gesorgt und der Dow-Future gewann seit dem europäischen Börsenschluss weiter kräftig hinzu. Auch in Asien stiegen die Börsen. Das Thema Euro-Schuldenkrise bleibt weiter im Fokus. Bevor am Donnerstag etwa der deutsche Bundestag über den erweiterten Euro-Rettungsschirm entscheidet, trifft sich an diesem Abend Kanzlerin Merkel mit dem griechischen Ministerpräsidenten.

Wie am Vortag gehörten die Finanztitel erneut zu den besten Werten. BNP Paribas zogen um rund acht Prozent an und waren damit Spitzenreiter im EuroStoxx 50. Societe Generale folgten mit plus 7,5 Prozent und Credit Agricole mit plus 6,7 Prozent. In London verteuerten sich Barclays um 3,7 Prozent und Royal Bank of Scotland um 4,8 Prozent. Schlusslicht im EuroStoxx 50 waren die als eher defensiv angesehenen Titel des Lebensmittelkonzerns Unilever mit plus 0,8 Prozent. (awp/mc/pg)

Euronext

?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.