EU-Schluss: Leichter

EU-Schluss: Leichter

London – Die europäischen Aktienindizes haben am Mittwoch mit leichten Verlusten geschlossen. Der EuroStoxx 50 ging 0,36 Prozent tiefer bei 3.031,62 Punkten aus dem Handel. Im Verlauf hatte der Leitindex der Eurozone bei fast 3.051 Punkten den höchsten Stand seit Oktober 2008 erreicht. In Paris fiel der Cac 40-Index um 0,43 Prozent auf 4.090,74 Punkte, der Londoner FTSE 100 verlor belastet auch von schwachen Minenwerten 0,64 Prozent auf 6.052,29 Punkte.

Die Börsen hätten nach dem kurzen Ausflug auf ein neues Hoch eine Verschnaufpause eingelegt, sagte Marktanalyst Andre Sänger von IG Markets. Auch die US-amerikanischen Börsen hätten in ihrem frühen Geschäft kaum Bewegung gezeigt und damit keine neuen Impulse geliefert.

Nach den mit Spannung erwarteten Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke vor dem Haushaltsausschuss des Kongresses zu den Themen Konjunktur, Arbeitsmarkt und Staatshaushalt sei die Wall Street wieder etwas abgebröckelt und das hat einem Händler zufolge auch leichte Gewinnmitnahmen in Europa ausgelöst. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.