Ölpreise deutlich gefallen

Ölfässer

London/New York –  Die Ölpreise haben am Mittwoch im Handelsverlauf deutlich ins Minus gedreht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete zuletzt 83,43 US-Dollar. Das waren 1,58 US-Dollar weniger als am Vormittag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 1,60 Dollar auf 73,35 Dollar.

In den USA hatten Meldungen zum tropische Wirbelsturm „Michael“ die Ölpreise gestützt. Dieser erreicht bald die US-Küste. Entgegen vorheriger Befürchtungen droht Ölförderanlagen wohl keine Gefahr. Vielmehr erwarten Experten, dass die Nachfrage nach Rohöl zeitweise sinken könnte, da der Autoverkehr durch die Folgen des Hurrikans zurückgehen dürfte.(awp/mc/cs)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Brent / ICE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.