Ölpreise gefallen

Ölpreise gefallen
(Bild: © Witold Krasowski / AdobeStock)

New York – Die Ölpreise sind am Montag gefallen und haben damit einen Teil ihrer Gewinne der vergangenen Handelstage wieder abgegeben. Zuletzt wurde ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit 61,41 US-Dollar gehandelt. Das waren 60 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 84 Cent auf 55,81 Dollar.

Die Ölpreise gingen erstmals seit einer Woche zurück. Händler verwiesen auf Daten die auch eine schwächelnde Nachfrage und hohe Rohöllagerbestände in den USA. Zudem dämpfte Russland Erwartungen, dass die in der „Opec+“ zusammengefassten Förderstaaten des Kartells und anderer wichtiger Ölstaaten wie Russland die Förderobergrenzen weiter kürzen könnten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.