Ölpreise legen zu

Ölpreise legen zu
(Foto: © touchsmile / Fotolia)

New York / London – Die Ölpreise haben am Montag nicht an die rasante Talfahrt der vergangenen Handelstage angeknüpft. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg bis zuletzt auf 60,59 US-Dollar. Das waren 1,79 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 1,33 Dollar auf 51,77 Dollar zu.

Bis zum späten Freitagabend waren die Ölpreise noch auf rasanter Talfahrt gewesen. Seit Anfang Oktober sind die Notierungen für US-Öl und für Brent-Öl um jeweils etwa 30 Prozent eingebrochen. Am Montag setzte eine kleine Gegenbewegung ein. Händler verwiesen auf Opec-Vertreter die sich für eine Begrenzung der Fördermenge einsetzten. Anfang Dezember treffen sich die Opec-Länder, um über die weitere Förderpolitik zu beraten. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Brent / ICE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.