Renault steigert Absatz von Elektroautos in der Schweiz deutlich

Renault
Renault Megane E-Tech Electric. (Foto: Renault)

Urdorf – Renault hat 2022 in der Schweiz 11’185 Fahrzeuge verkauft, davon 7’512 Personenwagen und 3’601 leichte Nutzfahrzeuge sowie 72 Camper-Vans. Dies entspricht einem Rückgang von -16% in einem Schweizer Gesamtmarkt, der um -7% hinter dem Vorjahresergebnis lag. Der französische Hersteller steigerte dabei den Verkauf von E-Tech Elektro-, Plug-in und Vollhybrid-Autos (PW) auf 47% der Verkäufe in der Schweiz, fast jeder dritte Neuwagen von Renault ist bereits 100% elektrisch.

Die Renault-Bestseller waren bei den PWs 2022 der Renault Captur vor dem Megane E-Tech Electric, dem Clio, dem Arkana und dem Megane. Der Megane E-Tech Electric verkaufte sich in seinem ersten Jahr, er war erst ab Sommer 2022 in der Schweiz verfügbar, 1145 Mal, damit war er trotz verkürztem Jahr die Nr. 3 im EV-Kompaktfahrzeug-Ranking (Fünftürer) der Schweiz.

Die Megane E-Tech Electric-Verkäufe, zusammen mit den Zoe E-Tech Electric (642) und Twingo E-Tech Electric (368) Verkäufen führten dazu, dass in der Schweiz insgesamt 2174 Renault Elektroautos immatrikuliert wurden, dies entspricht einem Mix-Anteil von knapp 29% der Renault PWs.

Master E-Tech Electric der meistverkaufte E-Transporter
Bei den leichten Nutzfahrzeugen eroberte Renault 2022 mit 3601 Immatrikulationen den 2. Platz im Schweizer Marken-Ranking und erzielte damit 14,5 Prozent Marktanteil. Die beiden Beststeller Master und Trafic wurde hierzulande 1685 und 1109 Mal neu immatrikuliert. Von den 1685 Master waren 240 voll elektrifiziert, bei den 582 Kangoo Vans hatten 233 einen 100% elektrischen Antrieb. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.