AGVS und Tilbago: Erfolgreiche Kooperation erleichtert den Alltag von Garagisten

AGVS und Tilbago: Erfolgreiche Kooperation erleichtert den Alltag von Garagisten
David Fuss, CEO von Tilbago

Luzern – Es ist ärgerlich Immer wieder müssen Unternehmen ihren Forderungen hinterherrennen. In der Schweiz kam es im Jahr 2017 gemäss Bundesamt für Statistik im Rahmen von Betreibungshandlungen zu mehr als 2,9 Millionen Zahlungsbefehlen. Um seine Mitgliedsbetriebe zu schützen, evaluierte der AGVS verschiedene Inkassolösungen und entschied sich für das Luzerner ]ungunternehmen Tilbago.

«Tilbago bietet die modernste und intelligenteste Software für Online-Betreibungen an», skizziert Markus Aegerter, AGVS—Geschäftsleitungsmitglied, die Idee, die den Alltag der Schweizer Garagisten und Werkstätten erleichtern soll.

Den Alltag der AGVS-Garagisten erleichtern
In seiner Funktion als Leiter der AGVS-Branchenvertretung setzt sich Aegerter dafür ein, Dienstleistungen zu entwickeln und zu fördern, die den Garagisten in der Unternehmensführung unterstützen. «Dank Tilbago werden die Prozesse zum rechtlichen Inkasso nach dem Schweizer Schuldbetreibungs- und Konkursgesetz (SchKG) kinderleicht», zeigt er sich zufrieden. Zufrieden sind auch die Garagisten, wie David Fuss, CEO von Tilbago. weiss. «Garagisten können mit unserer Lösung ihr rechtliches Inkasso erfolgreicher gestalten und auf Papier, Briefe oder Inkassobüros verzichten. Tilbago führt den Benutzer intelligent durch den Gesamtprozess, sodass Forderungen effizienter und effektiver durchgesetzt werden können. Mit der zugrunde liegenden Smart Data Engine erweitern wir die Intelligenz von Tilbago kontinuierlich, auch mittels Einsatz von Robotics—Methoden. Hierbei eignet sich unsere Software sowohl für Garagisten mit einigen wenigen Inkassofällen pro Jahr, als auch für Unternehmer mit mehreren Tausend Inkassofällen.»

Alle Betreibungsschritte aus einem Guss
Konkret ermöglicht die Software von Tilbago, alle administrativen Betreibungsschritte — vom Betreibungsbegehren über die Pendenzenverwaltung bis zur Bewirtschaftung der Schuldscheine — aus einem Guss und ohne Installationen zu verwalten. «Unsere Lösung ist einfach zu bedienen und nutzt die Vorteile moderner Technologien zum Datenaustausch mittels elektronischer Kommunikation», ergänzt David Fuss.

Die AGVS-Betriebe behalten ihre Kundenbeziehung in den eigenen Händen und entscheiden selbst, ob ein weiterer Schritt eingeleitet werden soll. Sie haben jederzeit den aktuellen Überblick über ihre Fälle im rechtlichen Inkasso und dank der intelligenten Benutzerführung in Kombination mit der elektronischen Kommunikation kommen die AGVS-Betriebe nun rascher durch den Betreibungsprozess. Für den AGVS ist besonders der Datenschutz von Tilbago ein zentrales Element. Das Hosting und der Betrieb der Lösung werden von der PostFinance geleistet. «Es ist uns ein Anliegen, dass die Garagisten ihre Kundendaten nicht aus der Hand geben und selbst verwalten können — auch wenn es zum unliebsamen Fall einer Betreibung kommt. Zum Wohl unserer Mitglieder. zum Wohl der Garagenkunden», betont Markus Aegerter. (Autoinside/tilbago/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.