Danske Invest registriert Anlagefonds in der Schweiz

Danske Capital ist spezialisiert auf die nord-, ost- und zentraleuropäischen Aktienmärkte sowie auf die nord- und zentraleuropäischen Anleihenmärkte. Der dänische Asset Manager mit aktivem Investment-Ansatz verwaltet rund 70 Mrd. EUR. Danske Capital ist die Asset Management Division der Danske Bank, einer der grössten Banken der nordischen Region mit rund 23 600 Mitarbeitenden und verwalteten Vermögen in der Höhe von 476 Mrd. EUR.


Die Flaggschiffe der neu in der Schweiz registrierten Fondspalette sind die Fonds Danske Invest ? Eastern Europe Convergence, Danske Invest ? Europe, Danske Invest ? High Dividend und Danske Invest ? Europe Small Cap. Um auf der ganzen Breite der Palette hervorragende Produkte anbieten zu können, arbeitet Danske Invest für spezifische, attraktive Märkte mit externen Spezialisten zusammen. Dazu gehören unter anderen Wellington und BlackRock für Investitionen in US-Anlagen, Aberdeen und Daiwa für Emerging-Markets-Engagements sowie Pimco für High-Yield-Investments. Das Vermögen in Anlagefonds von Danske Invest beträgt zurzeit rund 30 Mrd. EUR.


Strukturierter, effizienter Investmentprozess
Die Management-Teams von Danske Capital haben im Schnitt 20 Jahre Investment-Erfahrung. Die Anlagestrategie fokussiert bei den meisten Fonds auf die Generierung von Alpha. Sie basiert auf einem strukturierten, effizienten Entscheidungsfindungsprozess in kleinen Teams ? nahe am Markt und bei den Unternehmen. Die Manager identifizieren Unternehmen, die sich in einem Veränderungsprozess befinden und gute Gewinnaussichten haben sowie eine tiefe Bewertung und starke Qualitätsmerkmale aufweisen. Der Ansatz lässt sich als «Bottom-up, Stockpicking Blend» bezeichnen. Rund 70% der aktiv verwalteten Danske Invest Fonds haben im laufenden Jahr ihren Benchmark übertroffen, was die Qualität des Investmentprozesses bestätigt. (Danske Invest/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.