EMI mit Umsatzrückgang

Der Umsatz vor Währungseffekten schrumpfte um 5,1 Prozent. Grund sei der schwierige Musik-Markt angesichts von Raubkopien, teilte EMI am Montag in London mit. Der reine Musik-Umsatz verringerte sich wegen der geringen Anzahl an Neuveröffentlichungen sogar um 13,4 Prozent. Das Geschäft mit physisch greifbaren Musikkonserven wie CDs ging um 19,8 Prozent zurück, während sich der Umsatz mit digitalen Musikprodukten um 26 Prozent erhöhte. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.