F10 kündigt Partnerschaft mit Hewlett Packard Enterprise an

F10 kündigt Partnerschaft mit Hewlett Packard Enterprise an
Andreas Iten, Co–Founder & Board Member F10. (Bild: YouTube / F10)

Zürich – Hewlett Packard Enterprise (HPE) ist dem F10-Innovationsökosystem als Global Innovation Partner beigetreten, um seine Innovationsstrategie weiter voranzutreiben und das globale Startup-Ökosystem zu unterstützen.

HPE Schweiz schliesst sich anderen erstklassigen Finanzinstituten, Beratungs- und Technologieunternehmen an, um disruptive FinTech-, InsurTech-, RegTech- und DeepTech-Innovationen zu beschleunigen und Kooperationen zu fördern.

Strategische Initiative für Fintech und DeepTechs
Die Partnerschaft mit F10 ist eine strategische Initiative für den Fokus von HPE Schweiz im FinTech- und DeepTech-Bereich. HPE bietet Geschäftsinnovationen in verschiedenen Vertikalen an: Digital Hospital, Smart Factory & Retail, Smart City und Digital Banking – und arbeitet eng mit Startups zusammen, um vielversprechende Technologien für ihre Kunden weltweit zu skalieren.

«Der Beitritt zu F10 wird uns helfen, gemeinsam mit führenden Startups im Bereich FinTech und InsurTech zu innovieren, um unseren Kunden in der Finanzdienstleistungsbranche Geschäftsinnovationen zu bieten», sagt Anthony Palmieri, Chief Business Innovation Officer, HPE Schweiz. «Es ist genau diese Kombination aus disruptiver Startup-Innovation mit der globalen Technologieführerschaft und Skalierung von HPE, die Kunden brauchen, um ihren Wettbewerbsvorteil zu stärken.»

Betrugserkennung, Blockchain, KI und IoT
Zu den Anwendungsfällen, auf die sich HPE im Rahmen der F10-Partnerschaft konzentrieren wird, gehören die Betrugserkennung auf Basis von maschinellem Lernen, die Erhöhung der Sicherheit durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und Internet of Things (IoT) sowie die Vereinfachung von Prozessen auf Basis der Blockchain-Technologie.

HPE hat eine Erfolgsbilanz bei der Förderung von Unternehmensinnovationen mit seinem Schweizer Startup-Programm, seinem IoT Lab in Genf und seinem globalen Kompetenzzentrum für künstliche Intelligenz in Grenoble.

Durch die Teilnahme am F10-Ökosystem wird HPE die Möglichkeit haben, ihren «Return on Innovation» zu maximieren, indem sie Zugang zu den neuesten Trends, Ideen, Talenten und Investitionsmöglichkeiten erhalten.

«Wir freuen uns, HPE Schweiz im globalen F10-Innovationsnetzwerk willkommen zu heißen und sie auf ihrer Innovationsreise zu unterstützen. Durch die Partnerschaft mit HPE können wir den Startups in unserem Ökosystem Zugang zu spannenden Kooperations- und Wachstumsmöglichkeiten bieten und die Synergien mit den aktuellen und zukünftigen Business-Innovationsinitiativen von HPE nutzen», sagt Andreas Iten, Mitgründer von F10. (F10/mc/hfu).


Der Beitritt zum F10-Ökosystem mit globaler Reichweite und lokalen Hubs in der Schweiz, Singapur und Spanien hilft etablierten und neuen Akteuren, ihr Geschäft zukunftssicher zu machen. Wenn Sie ein führendes Unternehmen sind und bereit, sich Ihren Platz in der Welt von morgen zu sichern, nehmen Sie noch heute Kontakt auf, um mehr über die Partnerschaftsoptionen zu erfahren und wie Sie sich beteiligen können. Bewerbungen sind bis zum 28. Mai für das globale Beschleunigungsprogramm von F10 für FinTech-, InsurTech-, DeepTech- und RegTech-Startups im Wachstumsstadium in Madrid, Zürich und Singapur möglich. Erfahren Sie hier mehr: www.f10.global/acceleration


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.