Harwanne: MMA Vie mit neuer Offerte zu 3,45 Franken je Aktie

Die erhöhte Offerte ist Folge einer Einigung mit dem Harwanne-Grossaktionär Amber Master Fund, der 10,60% der Anteile hielt. MMA Vie hatte Amber 3,45 CHF je Aktie gezahlt, wie in dieser Woche über Harwanne bekannt wurde. Zuvor hatte Amber gemeinsam mit einem weiteren Anteilseigner gegen das ursprüngliche MMA-Angebot von 2,60 CHF je Aktie Einspruch eingelegt. Beide werteten die Offerte als zu tief – wie auch der Harwanne-VR.


MMA hält 73,01 % der Harwanne-Aktien
Die Grossaktionäre AGF, Financière Pinault und die Familie Siret hatten im Januar 2009 – vor Veröffentlichung des Übernahmeangebots – ebenfalls 3,45 CHF für ihre Beteiligungen erhalten. Insgesamt kommt MMA dem Inserat zufolge nun auf 73,01% der Harwanne-Aktien.


Gegen eine Entscheidung der FINMA vom 6. April 2009 hatte MMA Vie vor dem Bundesverwaltungsgericht rekurriert, wie am Donnerstag bekannt wurde. Demnach sollte die MMA Vie die Evaluation der Harwanne-Aktien bis am 15. April 2009 vornehmen und der Übernahmekommission (UEK) einen entsprechenden Bericht vorlegen. MMA Vie stellte auch einen Antrag auf Neubeurteilung des Falles an die FINMA. (awp/mc/pg/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.