Kasko2go bringt Big Data für Versicherungen auf die nächste Stufe

Kasko2go bringt Big Data für Versicherungen auf die nächste Stufe
Genadi Man, CEO kasko2go.

Zug – Kasko2go ist im Begriff die erste Risikobewertungslösung für die Autoversicherungsbranche zu entwickeln, die rein auf unwiderlegbaren Daten basiert. In den letzten vier Jahren hat Kasko2go viel Zeit und Ressourcen in die Entwicklung der Infrastruktur für die Normal Sigma Lösung (genaue Unfallwahrscheinlichkeit von Fahrern) und in die Durchführung einer umfangreichen Due-Diligence-Prüfung von über 130 potenziellen Drittanbietern gesteckt.

Aufgrund der Big-Data-Auflagen war es eine Herausforderung, einen Anbieter zu finden, der die Menge, Vollständigkeit und Qualität der Daten liefern kann, die kasko2go für die Generierung der Unfallwahrscheinlichkeiten für Fahrer benötigt. Jetzt gibt das Unternehmen bekannt, dass es eine Partnerschaft mit HERE Technologies eingegangen ist.

Strassenverhältnisse in Echtzeit darstellen
HERE, eine globale Plattform für Standortdaten und Technologie, ist ein führender Anbieter von Verkehrsinformationen. Das Unternehmen aggregiert, anonymisiert und analysiert Verkehrsdaten aus einer fortschrittlichen Kombination von Quellen. Dazu gehören unter anderem Sensoren von vernetzten Fahrzeugen, vernetzten Geräten wie Smartphones, fest installierte Strassensensoren und staatliche Quellen. Neben Echtzeit-Verkehrsinformationen kann HERE auch auf eine umfangreiche Datenbank mit Billionen von früheren Verkehrsaufzeichnungen zugreifen, die Einblicke auf die Strassenverhältnisse bietet und bei der Analyse und Prognose des Verkehrs hilft.

Daten von mehr als 3 Millionen Kilometern an Strasse
Die Daten, die kasko2go von HERE im 5-Minuten-Takt erhält, sind hochwertige und genaue Verkehrsdaten von über 3 Millionen Strassenkilometern in der DACH-Region. Diese Daten zeigen, wie viele Autos einen bestimmten Strassenabschnitt zu bestimmten Tageszeiten befahren. Diese Daten bilden zusammen mit den bei kasko2go bestehenden Datenquellen, einschliesslich der Unfalldaten, den Grundstein für das gesamte System. Mit diesem letzten Baustein existieren nun alle notwendigen Daten, damit Normal Sigma funktioniert.

Daher ist es nun möglich, Unfallwahrscheinlichkeiten für Fahrer zu generieren.

Sie sind so gross, dass der Download 3 Monate benötigt
Kasko2go hat bereits mit dem Download von über 27TB (27’000 GB) an früheren Verkehrsdaten von HERE begonnen. Das ist ein Vorgang, der aufgrund der schieren Datenmenge voraussichtlich 3 Monate in Anspruch nehmen wird. Um diesen Vorgang und diese Datenmenge zu bewältigen, ist ein erfahrenes Team von Datenwissenschaftlern erforderlich, auf das kasko2go sehr stolz ist.

„Diese Menge und Qualität von Daten wird für unsere fortgeschrittenen KI-Modelle benötigt. Ausserdem stellt sie sicher, dass wir der Autoversicherungsbranche eine vertrauenswürdige Lösung zu Risikobewertung bieten, und das in einer Zeit, da sich die Branche weiterentwickelt“, so Oleg Korol, CTO bei kasko2go.

Eine Lösung für welches Problem?
Der wichtigste Grund für eine hohe Verlustquote im Autoversicherungsgeschäft ist ein starker Marktwettbewerb, der die Versicherungsbeiträge drückt. Bei einer hohen Marktelastizität gelingt es den Versicherern, nur die Policen zu verkaufen, die im Vergleich zu denen der Wettbewerber günstiger sind. Der Preis ist in der Regel günstiger, da er zu niedrig angesetzt ist. Die Policen, die zu hoch angesetzt sind, werden nicht verkauft, da die Konkurrenz einen besseren Preis anbietet.

Dies führt erwartungsgemäss zu einer höheren tatsächlichen Verlustquote. Dies ist auch als „Winner’s curse“, also Fluch der Gewinner, bekannt. Je grösser also die Spanne der geschätzten Prämiensätze um die korrekten Prämiensätze ist, desto stärker ist der Winner’s curse. In einer idealen Welt, in der alle Prämiensätze korrekt festgelegt würde, gäbe es keinen Winner’s curse und die Verlustquote würde genau wie erwartet ausfallen.

Eine bessere Preisgestaltung könnte auf zwei Arten erreicht werden. Die erste wäre, ein besseres

Modell für die Preisgestaltung zu verwenden. Das sind meist eine Domäne und ein Kerngeschäft der Versicherer. Die zweite ist die Verwendung besserer und geeigneter Informationen unter Berücksichtigung der Qualität, Relevanz und Quantität: Die Beschaffung zusätzlicher Daten ist meist nicht das Kerngeschäft von Versicherern und sie tun sich schwer damit. Kasko2go sieht hier eine Chance, der Versicherungsbranche die zusätzlich aufbereiteten Daten anzubieten. Dennoch verarbeitet und modelliert kasko2go auch die grobe Datenmenge, um den Versicherern nur die Informationen zur Verfügung zu stellen, die für eine Risikokategorisierung unmittelbar relevant sind.

Somit unterstützt kasko2go auch einen Teil der Preismodellierung der Versicherer. Kasko2go möchte die gesamte Kraftfahrzeugbranche durch einen erfolgreicheren Datenansatz profitabler machen.

Genadi Man, CEO bei kasko2go, ist davon überzeugt, dass die aktuelle Herausforderung der Branche im mangelnden Verhältnis von technologischen Entwicklungen liegt und letztlich dem Willen und der Fähigkeit, sich als Branche zu verändern und sich nachhaltig zu verbessern. Der Preis spielt weiterhin in der Automobilindustrie eine wichtige Rolle, aber die Hauptkomponente werden zukünftig Daten werden. Die Fähigkeit, mehr Daten als die Konkurrenz zu haben oder bessere Einblicke zu bekommen, wird noch wichtiger werden als der Preis. Am Ende des Tages ist es die Macht der Erkenntnisse, die Führungskräfte dazu bringt, klügere Entscheidungen zu treffen und mehr Gewinn zu erzielen.

„Daher freue ich mich sehr, HERE als neuen Partner begrüssen zu dürfen, da sie uns einen sehr wertvollen Datenservice bieten“, so Genadi Man.

Dieter Lange, Head of Partner Sales EMEAR bei HERE Technologies, ergänzt: „Wir sind sehr erfreut, mit einem Partner wie kasko2go zusammenzuarbeiten und somit datengetriebene Innovationen in die Versicherungsbranche einzubringen. Es ist großartig zu sehen, wie unsere umfassenden Verkehrsdaten so eingesetzt werden, damit wir die Vision von kasko2go unterstützen können, die Rentabilität im Kfz-Versicherungsprozess durch mobile Technologie und Big Data zu verbessern. Deshalb freuen wir uns, kasko2go im Rahmen unseres HERE-Partnerprogramms zusätzlich im Vertrieb zu unterstützen.“ (kasko2go/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.