NetApp: Freie Cloud-Auswahl für Kunden bei konsistentem Anwendererlebnis

NetApp: Freie Cloud-Auswahl für Kunden bei konsistentem Anwendererlebnis
George Kurian, Chief Executive Officer von NetApp (Bild: NetApp)

Wallisellen – NetApp, der Spezialist für Daten in der Hybrid Cloud, stellt neue Lösungen und Services vor, mit denen Unternehmen ihre Cloud-Modelle auf ihre spezifischen Anforderungen abstimmen können. Im Fokus steht ein konsistentes Nutzererlebnis in der hybriden Multi-Cloud.

Neu sind NetApp Cloud Data Services für hyperkonvergierte Systeme (NetApp HCI), Erweiterungsmöglichkeiten mit persistentem Speicher über die gesamte Public Cloud hinweg sowie flexible Management-, Nutzungs- und Zahlungsoptionen für die Kunden.

Die neuen Lösungen und Services sind Teil von NetApps Data-Fabric-Strategie, die ein einheitliches Datenmanagement über alle IT-Infrastrukturen hinweg ermöglicht. Eine Data-Fabric-Architektur liefert den Rahmen für einen reibungslosen Einsatz der hybriden Multi-Cloud.

NetApp Cloud Data Services für NetApp HCI und Google Cloud
Die NetApp Cloud Data Services ermöglichen Cloud-Innovationen mit Datenservices der Enterprise-Klasse in einer beliebigen Cloud-Umgebung. Mit NetApp Cloud Data Services für NetApp HCI können Kunden Infrastructure-as-a-Service auch on premises einfach bereit­stellen und neue Services und Anwendungen schnell anbieten. Zum Funktionsumfang der neuen Lösung zählen:

  • ein Kubernetes-Service mit Deployment-Engine, Applikationsmarktplatz und Orchestrierungslösung, der komplexe Managementprozesse automatisiert ohne Einschränkungen in Sachen Performance. So werden die Entwickler entlastet und die Implementierung beschleunigt.
  • Cloud Volumes als hoch performanter und persistenter Speicher on premises. Kunden können damit die Implementierung und das Management von Services vor Ort und in der Cloud vereinfachen und so ein nahtloses, cloud-ähnliches Nutzererlebnis erzielen.

Darüber hinaus stehen neu eine Beta-Version von Cloud Volumes Service (virtuelle Storage-Volumes im PaaS-Modell) und Cloud Volumes ONTAP (virtuelle Storage-Systeme im IaaS-Modell) für Google Cloud zur Verfügung.

Hilfe beim Aufbau einer massgeschneiderten Data-Fabric-Architektur
Mit einer Reihe neuer Werkzeuge unterstützt NetApp Unternehmen beim Aufbau ihrer eigenen Data-Fabric-Architektur:

  • Der Fabric Orchestrator leistet wertvolle Hilfe bei der Orchestrierung der Data Fabric. Er liefert einen Cloud-Datenservice, der Kunden beim Erkennen, Managen, Automatisieren und Steuern aller ihrer Daten unabhängig vom Speicherort unterstützt.
  • Die NetApp Professional Services für die Data-Fabric-Architektur bieten Kunden die nötigen Kenntnisse und Kompetenzen für Design, Implementierung, Automatisierung und Orchestrierung der eigenen Data-Fabric-Strategie im Unternehmen.
  • NetApp Cloud Insights, ein dynamisches Monitoring-Tool im SaaS-Modell, das hybride Cloud-Infrastrukturen automatisch visualisiert, ist jetzt als Freemium-Angebot verfügbar. Die Basisversion für NetApp-Systeme mit NetApp HCI und NetApp AFF ist kostenlos.

Flexible Bezahlmethoden
Neue Pay-per-Use-Angebote geben den Firmen die nötige Flexibilität zum Managen, Nutzen und Bezahlen ihrer hybriden Multi-Cloud-Umgebungen. Diese neuen, cloud-ähnlichen On-Premises-Angebote gibt es in zwei Optionen:

  • Cloud-Modell für NetApp HCI: Die On-premises-Systeme werden mit einem einfachen, monatlichen Zahlungsmodell bereitgestellt.
  • Cloud Volumes Service On-Premises: Der NetApp Data Storage Service wird vollständig gemanagt on premises bereitgestellt. Die Abrechnung erfolgt als Pay-per-Use-Modell. (NetApp/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.