Neuer Greenax Release mit flexiblen Oberflächen

In Greenax verschieben, entfernen oder gruppieren Anwender notwendige Felder und Elemente entsprechend ihren Aufgaben innerhalb der Geschäftsprozesse. So können für Anwender aus dem Finanzwesen Handelsfunktionen ins Zentrum der Aktivitäten rücken, während der Fokus von Verkäufern auf Produktions- oder Lager-Funktionen liegt. Solche individuellen Anpassungen sind sofort wirksam und bleiben auch nach Release Updates vollständig erhalten. Dieses Leistungsmerkmal von Greenax basiert auf neuster Technologie. Deshalb stellen die flexiblen Oberflächen von Greenax einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil dar. Es stehen weitere Komfortfunktionen bereit, um alle GUI ohne Einschränkungen anwendergerecht anzupassen.


Optimierte Produktions-Planung
Der neue Release bietet zusätzlich funktionale Erweiterungen – beispielsweise für die Produktion. Greenax bildet oft anfallende Nebenprodukte als «Kuppel-» oder «Beiprodukte» ab.


Weitere Beispiele optimierter Planung von Produktionsaufträgen sind:


– Minimaler Aufwand der Ressourcen-Planung durch frei definierbare Gruppen.
– Flexible Zuordnung mehrerer Hilfskapazitäten je Arbeitsgang.
– Rückmeldung der Arbeitszeiten aller Kapazitäten über Datenerfassungsgeräte (BDE / MDE).
– Freie Veränderung von Arbeitsplan und Stückliste unabhängig der Stammdaten.


(Greenax/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.