Oracle übertrifft Erwartungen – erstmals Dividende

Als Grund für den Rückgang beim Nettogewinn führte das Unternehmen mit Sitz in Redwood City die Aufwertung des US-Dollar an. Dies habe den Gewinn je Aktie in dem Quartal um 0,05 USD geschmälert.


Umsatzerwartungen übertroffen
Unter Annahme konstanter Währungswechselkurse habe der Gewinn je Aktie bei 0,40 USD gelegen. Ohne die Berücksichtigung von Restrukturierungs- und Akquisitionskosten wies Oracle ein Ergebnis je Aktie von 0,35 USD aus, was 16% über dem Wert des Vorjahresquartals liegt. Die von Thomson Reuters befragten Analysten hatten bei Oracle mit einem Ergebnis je Aktie von 0,32 USD bei einem Umsatz von 5,42 Mrd USD gerechnet. Für das dritte Quartal will Oracle nun eine Dividende von 0,05 USD je Aktie zahlen.


Starker Dollar belastet
Für das laufende vierte Quartal rechnet Oracle angesichts der ungünstigen Wechselkursentwicklung mit einem bereinigtem Ergebnis je Aktie in einer Bandbreite von 0,42 bis 0,46 USD. Safra Catz, Präsidentin bei Oracle, sagte, der starke US-Dollar dürfte die Gewinne des Unternehmens weiterhin schmälern. Die Schätzung für den Gewinn je Aktie basiere auf Annahme des derzeitigen Dollar-Kurses.


Umsatzrückgang im Q4
Der Erlös im Schlussquartal wird laut Catz an die 10% bis 14% unter dem des Vorjahres liegen. Analysten hatten bisher bei dem Konzern mit Sitz in Redwood City ein Ergebnis im vierten Quartal von 0,46 USD erwartet. Für das Schlussquartal sei zudem vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise mit einem Umsatzrückgang bei neuen Software-Lizenzen zwischen 17% und 27% zu rechnen, erklärte sie weiter.


Rückgang bei Software-Neulizenzen
Im abgelaufenen dritten Quartal berichtete Oracle einen Rückgang bei neuen Software-Lizenzen von 6% auf 1,5 Mrd USD. Unter Annahme konstanter Wechselkurse wäre der Umsatz mit neuen Software-Lizenzen allerdings um 3% gestiegen. Analysten hatten bei Oracle wegen der Wirtschaftskrise mit einem Rückgang bei den Software-Neulizenzen gerechnet. Der Umsatz im Zusammenhang mit der Wartung bestehender Software wuchs um 11% auf 2,9 Mrd USD. (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.