Suez lehnt Kommentar zu Übernahmegebot von Pinault ab – Gewinnziel bestätigt

Suez-Chef Mestrallet sagte lediglich, die beiden Sparten des Unternehmens arbeiteten und entwickelten sich gemeinsam, und bestätigte das Gewinnziel für 2006 mit 3,5 Milliarden Euro. Die französische Zeitung «Le Figaro» (Donnerstagausgabe) hatte ohne Angaben von Quellen berichtet, Pinault denke über einen Einstieg bei Suez nach, um dessen Entsorgungsgeschäft zu behalten und die Energiesparte an Suez` Fusionspartner Gaz de France (GdF) zu veräussern.

60 Milliarden Euro für Suez – Keine Stellungnahme von Pinault
Dem Zeitungsbericht zufolge will Pinault 60 Milliarden Euro für Suez bezahlen. Er selbst lehnte eine Stellungnahme ab. Pinault hatte im Oktober ein früheres Übernahmeangebot seiner Beteiligungsgesellschaft Artemis für Suez zurückgezogen. Suez hatte zu Jahresbeginn einem Zusammengehen mit GdF zugestimmt. Das Vorhaben wurde jedoch von einem Pariser Gericht ausgebremst. Das Urteil gestattet ein Zusammengehen erst nach dem 1. Juli 2007. Dann könnte eine neue und möglicherweise dem Vorhaben gegenüber kritische Regierung die Fusion stoppen. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.