Temporär-Arbeitsvolumen im 2008 gewachsen

Die Lohnsumme wuchs um 4,2% auf 3,7 Mrd CHF und der (hochgerechnete) Umsatz in der Temporärbranche stieg um 4,1% auf 5,1 Mrd CHF. Das Wachstum der Anzahl temporär Arbeitende im Einsatz ist gar um 7,5% auf 282’000 gestiegen. In der Schweiz arbeiteten somit im Jahr 2008 6,3% der Erwerbstätigen zumindest zeitweise temporär, meldet swissstaffing weiter.


Leicht höhere Stundenlöhne
Die temporär Arbeitenden seien im Jahr 2008 im Durchschnitt weniger lange im Einsatz gewesen als in früheren Jahren. Dafür wurden sie aber zu leicht höheren Stundenlöhnen beschäftigt. Die durchschnittliche Einsatzdauer betrug 11,9 Wochen, der durchschnittliche Stundenlohn 27,30 CHF.


Starker Rückgang seit Anfang 2009
Bei der Temporärbranche handle es sich um eine äusserst dynamische Branche, so die Mitteilung. In den Jahren von 1999 bis 2008 sei sie jedes Jahr um durchschnittlich 9,8% gewachsen. Allerdings steht die Branche seit Anfang 2009 stark unter Druck. Von Januar bis Mai 2009 ging das Temporärarbeits-Volumen gegenüber derselben Vorjahresperiode um 24% zurück. (awp/mc/pg/29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.