ti&m und die main incubator streben Zusammenarbeit im Bereich Self-Sovereign Identity an

ti&m und die main incubator streben Zusammenarbeit im Bereich Self-Sovereign Identity an
Thomas Wüst, CEO ti&m

Zürich – ti&m und die in Frankfurt am Main ansässige Forschungs- und Entwicklungseinheit der Commerzbank-Gruppe, die Main Incubator GmbH, wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren. Sie werden die unter der Federführung vom main incubator im Rahmen des IDunion Konsortiums entwickelte SSI-Software «LISSI» gemeinsam in Kundenprojekten und Pilotanwendungen einsetzen. Dabei wird ein enger Austausch von Know-how und Ressourcen angestrebt, wie er bereits in einem ersten gemeinsamen Prototyp zu einem SSI-basierten Covid19-Zertifikat erfolgreich praktiziert wurde.

Self-Sovereign Identity wird von vielen Experten als einer der wichtigsten Technologietrends der nächsten Jahre betrachtet. Als Anbieter von Onlineidentifikations-, Authentisierungs- und Digital Onboarding Software und Vorreiter von Blockchainanwendungen in der Schweiz ist ti&m bestens aufgestellt, dieses junge Thema profund und erfolgreich in Kundenanwendungen überführen zu können. Mit dem main incubator steht nun ein Partner zur Seite, der mit der Entwicklung einer SSI Wallet und eines SSI Institutional Clients wichtige Basiskomponenten zur Verfügung stellt, die im Rahmen des IDunion bereits über eine breite Nutzer- und Projektbasis verfügen.

Im Rahmen der «ti&m breakfast news» wird Adrian Doerk vom main incubator das LISSI Projekt vorstellen. (ti&m/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.