USA: Lagerbestände im Grosshandel sinken schwächer als erwartet

Die Umsätze des Grosshandels gaben im Januar erneut kräftig nach. Auf Monatssicht sanken sie um 2,9 Prozent, nach einem Minus von 3,7 Prozent im Vormonat. Das Verhältnis von Lagerbeständen zu Umsätzen – ein Indikator für die Nachfrage – stieg von 1,27 auf 1,30. Die Lagerbestände und Umsätze des Grosshandels gelten als Indikatoren für die Konsumnachfrage. Zudem lassen sie auf die künftige Produktion im Verarbeitenden Gewerbe schliessen. (awp/mc/pg/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.