Vertrauen in Potenzial der mobilen Werbung

Der Fokus der Veranstaltung, welche mit einem vielseitigen Programm und einer grossen Auswahl an Rednern aus der gesamten Branche aufwartete, lag auf Geotargeting. Geotargeting ist so interessant, da es die Möglichkeit eröffnet, Werbenachrichten so zuzustellen, dass sie die Vorlieben, den Standort und die Zeit des Mobilfunknetzteilnehmers mit in Betracht ziehen, wodurch der Wert der erhaltenen Information bedeutsam steigt. Für die Werbebranche ist der Wert eines solchen Kontakts wesentlich höher als bei traditionellen Werbewerkzeugen. Die Konferenzteilnehmer bestätigten die Rentabilität und das Potenzial von mobiler Werbung auf gesättigten Märkten. So berichtete Marco Kind, Leiter der Abteilung Marketing bei Vodafone Romania, dem erfolgreichsten Telekommunikationsunternehmen in diesem Gebiet in Osteuropa, dass über 50 % der Teilnehmer bereits mobile Werbung abonniert haben.


Geotargeting als zusätzliches Einnahmequelle  
Evgeniy Zubakov, Leiter der Geschäftsentwicklung von Bercut Ltd., kommentierte: «Es ist ganz natürlich, dass Marktteilnehmer Interesse am Geotargeting als eine Quelle für zusätzliches Einkommen auf Basis existierender technologischer Ressourcen und Marketingquellen haben. Doch bei der Entwicklung eines Interaktionsplans ist es wichtig, die Interessen aller Parteien mit einzubeziehen, eingeschlossen der Telekommunikationsunternehmen, der Medienagenturen und dem direkten Werbetreibenden. Weiterhin sollten Markttendenzen und -eigenschaften spezifischer Betreiber einbezogen werden. Ich bin Vodafone sehr dankbar, dass sie uns die Möglichkeit geben, unsere Erfahrungen in diesem Gebiet über unseren Vortrag auf der Konferenz zu teilen. Wir werden auch weiterhin unsere Dienstleistungen auf Basis von Geotargeting entwickeln, um ein stabiles Umsatzwachstum durch mobiles Marketing für Telekommunikationsunternehmen garantieren zu können.» (bercut/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.