Vivendi übertrifft Marktprognosen mit EBITA-Wachstum

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, kletterte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) gegenüber dem Vorjahr um 20,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Der Überschuss legte um 141,6 Prozent auf 1,561 Milliarden Euro zu. Für das Gesamtjahr 2006 bekräftigten die Franzosen ihre Prognose, ein bereinigtes Nettoergebnis von 2,6 Milliarden Euro zu erzielen.


Überschuss erhöhte sich um 28,2 Prozent
Dem ausgewiesenen EBITA von 1,3 Milliarden Euro stand eine Analysten-Konsensprognose von 1,189 Milliarden Euro gegenüber, wobei die höchste Schätzung von 1,239 Milliarden Euro ausging. Wie Vivendi weiter mitteilte, erhöhte sich der bereinigte Überschuss aus fortgeführtem Geschäft vor Minderheitsanteilen im dritten Quartal um 28,2 Prozent auf 731 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten kletterte dieser Wert um 16,3 Prozent auf 2,109 Milliarden Euro.


Gute Aussichten für’s Gesamtjahr
Für das Gesamtjahr rechnet Vivendi weiterhin mit einem Wachstum des bereinigten Überschusses von mindestens 16 Prozent auf über 2,6 Milliarden Euro. Zudem soll die Dividenden-Ausschüttungsquote mindestens 50 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses betragen. Bereits Anfang November hatte Vivendi seine vorläufigen Umsatzzahlen für die Periode Juli bis September veröffentlicht, die an diesem Donnerstag bestätigt wurden. Demnach stieg der Konzernumsatz um 0,3 Prozent auf 4,889 Milliarden Euro. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.