Acino kooperiert mit Sawai in Japan

Peter Burema

Acino-CEO Peter Burema.

Basel – Das Pharmaunternehmen Acino hat mit der japanischen Sawai Pharmaceutical eine exklusive Lizenzvereinbarung für eines der wichtigsten Krebsmedikamente von Acino unterzeichnet. Im Rahmen des Abkommens werde Sawai Acinos Produkt für Japan entwickeln und, in direkter Konkurrenz zum Originalpräparat mit einem Umsatz von 320 Mio USD, vertreiben, teilt Acino am Montagabend mit.

Acino wird das Produkt am Fertigungsstandort im deutschen Miesbach herstellen und Sawai von dort beliefern. «Die Allianz zwischen Sawai und Acino wird das mittelfristige Wachstumspotential beider Unternehmen erhöhen. Zudem ist Japan im Generikageschäft einer der interessantesten Wachstumsmärkte. Umso mehr sind wir erfreut, mit dem Zugang zum japanischen Markt einen wichtigen Meilenstein in der geographischen Expansion der Acino erreicht zu haben,» wird Acino-CEO Peter Burema zitiert. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.