Bossard 2012 mit leicht mehr Umsatz

David Dean
David Dean, ehemaliger CEO Bossard Gruppe.

Bossard-CEO David Dean.

Zug – Bossard verzeichnete im Geschäftsjahr 2012 ein moderates Umsatzwachstum. Während die Erlöse in Europa rückläufig waren und in Asien stagnierten, erreichte der Schraubenhandels- und Logistikkonzern in Amerika ein kräftiges Plus. Trotz der Akquisition der KVT Fastening Ende November, hat das Geschäft in Europa, gemessen am Umsatzanteil, an Bedeutung verloren.

Insgesamt erreichte die Bossard Gruppe im Geschäftsjahr 2012 ein Umsatzplus von 2,9% auf 487,2 CHF. In Lokalwährungen ergab sich ein Überschuss von 1,4%. Dabei hat Bossard ein rein organisches Wachstum in Schweizer Franken von 2,1% und in Lokalwährungen von 0,8% erzielt. Damit wurden die Prognosen der Analysten, die gemessen am AWP-Konsens mit einem Umsatz von 485 Mio CHF rechneten, leicht übertroffen.

Europa mit Umsatzrückgang
In Europa verzeichnete Bossard einen Umsatzrückgang um 1,9% und in Lokalwährungen von 0,7%. Dabei wurde der Umsatz noch etwas durch die Akquisition der KVT Fastening vom November getrieben. Ohne diese Transaktion wäre der europäische Umsatz wohl noch stärker rückläufig gewesen. Im vierten Quartal ergab sich ein Umsatzplus von 6,0% in Lokalwährungen wobei der Umsatz ohne KVT Fastening im entsprechenden Quartal (in LW) um 2,7% zurückgegangen wäre.

In Amerika stark zugelegt
Dagegen wuchsen die Verkäufe in der Region Amerika um 14,7% respektive 8,4%. Um die Devestition von Bossard Metrics bereinigt wäre der Amerika-Umsatz gar um 17% (+10,6% in LW) gewachsen und ein organisches Wachstum von rund 9% realisiert worden. Entsprechend stieg der Anteil des Amerika-Geschäfts am Gesamtumsatz auf knapp 30% von rund 26% im Vorjahr. Derweil lag der in Asien erzielte Umsatz mit +0,7% auf 81,4 Mio nur leicht über Vorjahr. In Lokalwährungen reduzierte er sich gar um 2,6%.

Die vollständigen Jahreszahlen 2012 wird Bossard am 19. Februar 2013 veröffentlichen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.