Bürobedarf: Office World spannt mit Offix zusammen

Bürobedarf: Office World spannt mit Offix zusammen

Zürich – Im Schweizer Papeterie- und Bürobedarfsmarkt kommt es zu einem bedeutenden Schulterschluss: Office World geht mit der Offix Holding der schweizerischen PEG Papeteristen Einkaufsgenossenschaft zusammen.

Beide würden ihr Geschäft in der neu gegründeten Office World Group bündeln, teilten die Unternehmen am Freitag in einem Communiqué mit. Damit entstehe eine Unternehmensgruppe mit rund 400 Millionen Franken Umsatz, die knapp 600 Angestellte beschäftige.

Im Detail bringe die Office World Holding ihre Firmen Office World, Iba und Tramondi in das neue Unternehmen ein, während die Offix Holding ihre Firmen Papedis, Ecomedia, Oridis, Office Leader und Docuserv beisteuere, hiess es. Mit diesem Zusammenschluss bündeln die beiden bedeutenden Player am Markt für Bürozubehör und -Dienstleistungen in der Schweiz ihren Zugang zum Gross- und Detailhandel sowie zu den selbständigen Papier- und Schreibwarenhändlern.

Profitieren wolle man vom Vermarktungs-Knowhow und der Einkaufsmacht der österreichischen MTH-Gruppe, die Besitzerin von Office World ist und künftig auch die Mehrheit am neuen Unternehmen halten werde, hiess es. Die österreichische Bürobedarfshändlerin MTH Retail Group hatte im Jahr 2017 Office World und Iba von der Migros übernommen, die ihr Sorgenkind loswerden wollte. Die MTH-Gruppe erzielte 2019/20 mit 766 Läden und 5 Onlineshops einen Umsatz von rund 730 Millionen Euro.

Davon steuerten Office World und Iba 170 Millionen Franken bei. Sie sind mit 19 Läden und zwei Onlineshops in der ganzen Schweiz präsent und haben 359 Mitarbeiter. Damit sind sie der kleinere Teil des neuen Unternehmens.

Leitung unverändert
Die Offix Gruppe ist ebenfalls im Bürobedarfsmarkt landesweit tätig und macht mit 235 Angestellten einen Umsatz von rund 240 Millionen Franken. Neben der Rolle als Einkaufs- und Logistikdienstleister für Papeteristen und Fachhändler sei die Gruppe einer der bedeutendsten Grosshändler und Dienstleister im Bereich Druckerzubehör und Technik, hiess es weiter.

Die Leitung der neu in der Office World Group AG zusammengeschlossenen Unternehmen bleibe unverändert in den Händen der bisherigen Verantwortlichen. Die Firmen würden am Markt weiter mit ihren eigenen Vertriebsorganisationen auftreten, schrieben Office World und Offix. Die Logistikstandorte der Gruppe in Nänikon, Bolligen und Aarburg blieben bestehen.

Markt seit Jahren unter Druck
„Wir erwarten aus dem Zusammenschluss messbare wirtschaftliche Vorteile für unsere Genossenschafter und Kunden, aber auch eine weitere Verbesserung des Angebotes gegenüber den Endabnehmern“, erklärte Christoph Clavadetscher, Präsident der PEG Papeteristen Einkaufsgenossenschaft als Eigentümerin der Offix. Damit könnten die selbständigen Papeteristen ihre Wettbewerbsfähigkeit auch unter veränderten Marktbedingungen zu erhalten, hiess es.

Der Markt für Papeterie- und Bürobedarf ist seit Jahren unter Druck der Digitalisierung, welche die Ablage und Archivierung von Dokumenten verändert. Gleichzeitig verlagert sich das Geschäft ins Internet. Beim Online-Absatz liegen die selbstständigen Händler noch deutlich unter jenem der neuen Office World-Gruppe. (awp/mc/pg)

Office World
Offix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.